Oberbayern:41-Jähriger am Wendelstein verunglückt

Oberbayern: Alpenpanorama und mittendrin der Wendelstein - dort kam der 41-Jährige ums Leben.

Alpenpanorama und mittendrin der Wendelstein - dort kam der 41-Jährige ums Leben.

(Foto: Christian Endt)

Ein Skifahrer fand den leblosen Mann aus Starnberg auf der Nordseite des Berges. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen.

Am Wendelstein ist ein 41 Jahre alter Mann am Samstag ums Leben gekommen. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilte, wurde der leblose Mann am Nachmittag im Bereich der "Zeller Scharte" an der nördlichen Seite des Berges, unterhalb des sogenannten "Hotelhangs" von einem Skifahrer entdeckt. Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät. Die Alpine Einsatzgruppe (AEG) der Polizei geht von einem Unfall aus, es gebe keine Hinweise auf eine Fremdbeteiligung.

Die Bergung habe unter widrigen Bedingungen stattgefunden. Speziell ausgebildete Polizei-Alpinbeamte sowie 30 Mitglieder der Bergwachten Brannenburg und Bayrischzell waren im Einsatz, um den Leichnam bis zur Wendelstein-Zahnradbahn und von dort aus mit der Bahn ins Tal zu bringen.

Der verunglückte 41-Jährige war ein tschechischer Staatsangehöriger, der im Landkreis Starnberg wohnte. Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Unfallgeschehen, Zeugen werden gebeten, sich unter 08034/90680 bei der Polizeiinspektion Brannenburg zu melden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWilly Bogner
:Ein Gewinner, der das Verlieren gelernt hat

Skifahrer, Kameramann, Mode-Unternehmer: Willy Bogner gehörte lange zu den schillernden Figuren der Stadt. Sein Leben ist geprägt von Schicksalsschlägen. Nun wird der Vorzeigemünchner 80.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB