bedeckt München 21°

Bayern-Tipp:Kultursalon der SZ in Burghausen

Empfang der neuen Münchner Ehrenbürger im Alten Rathaus, 2019

Die Schauspielerin Michaela May diskutiert in Burghausen darüber, wie Bayern wirklich ist.

(Foto: Stephan Rumpf)

Michaela May hat in bayerischen Kultserien wie "Monaco Franze" und "Irgendwie und sowieso" gespielt, sie ist Trägerin des Bayerischen Verdienstordens und des Bayerischen Poetentalers, aufgewachsen ist sie in München und am Ammersee. Weiß die beliebte und in vielen sozialen Projekten engagierte Schauspielerin, "wie Bayern wirklich ist"? Unter diesem Motto steht der SZ-Kultursalon, der zum ersten Mal in Burghausen Station macht, und bei dem May mit der Leiterin der SZ-Kulturredaktion, Susanne Hermanski, sprechen wird. Im Anschluss wird gemeinsam bei einem Glas Wein oder Wasser weiterdiskutiert. Anlass ist die Ausstellung "Zeitlang - Erkundungen im unbekannten Bayern" von Sebastian Beck und Hans Kratzer, beide SZ-Redakteure.

SZ Kultursalon mit Michaela May, Do., 18. Juli, 19.30 Uhr, Haus der Fotografie, Burg 1, Burghausen, Anmeldung erforderlich: kultursalon@sz.de