bedeckt München 11°

Bayern-Tipp:In Regensburg wird's spanisch

Die spanische Künstlerin Miriam Méndez tritt beim Kino- und Kulturfestival "Cinescultura" auf.

(Foto: Salva Méndez)

"Ratisbona habla español", Regensburg spricht spanisch, schrieb die große spanische Tageszeitung El Mundo über das Kino- und Kulturfestival "Cinescultura", das nun zum elften Mal in Regensburg stattfindet. Von 26. April bis 6.Mai ist die Stadt wieder wie belagert von spanischsprachigen Filmemachern und Musikern. Über diesen Zeitraum hinaus finden Kunst- und Fotoausstellungen statt. Diesjähriger Höhepunkt ist "Flamenco meets Classic" (Samstag, 28. April, 20.30 Uhr, Jazzclub Leerer Beutel), das Eröffnungskonzert mit Miriam Méndez, die als Pionierin gilt, weil sie es wagt, Bach, Mozart und Beethoven - aber auch Lionel Richie und Filmmusik - mit Flamenco zu fusionieren. Überhaupt stehen bei "Cinescultura" 2018 die Frauen im Mittelpunkt. Zum ersten Mal arbeitet das Festival mit CIMA zusammen, der spanischen Vereinigung der Frauen in der Filmbranche. Unter dem Titel "Prima Donna" laufen deren Filme in mehreren Regensburger Kinos, einige Regisseurinnen werden anwesend sein. Unter dem Titel "Ópera Prima" wiederum präsentieren junge Filmemacher ihre Erstlingswerke. SZ

Cinescultura, 26. April bis 6. Mai 2018. Infos und Programm unter www.cinescultura.de

© SZ vom 27.04.2018 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite