bedeckt München 27°

Bayern-Tipp:Freiluftkonzerte in Nürnberg

Allein zum Nürnberger Bardentreffen kamen im vergangenen Jahr mehr als 200 000 Besucher.

(Foto: Uwe Niklas/oh)

Freunde von Konzerten unter freiem Himmel könnten noch in den Genuss von Sparpreisen kommen, wenn sie jetzt schon ihr Bahnticket buchen. Denn vom 21. Juli an ist Nürnberg an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden wieder das bayerische Zentrum der "umsonst & draußen"-Kultur. Höhepunkt der Open-Air-Großveranstaltungsreihe wird vom 26. bis 28. Juli das dreitägige "Bardentreffen" sein, ein Musikfestival, dessen Name an das Entstehungsjahr 1976 erinnert, aber Besucher nicht in die Irre führen sollte. Nicht Liedermacher mit Akustikgitarre dominieren das Programm, sondern Musikgruppen und Künstler aus aller Welt, die auf mehreren Bühnen in der Altstadt fetzigen Sound produzieren. Viele sind in ihren Heimatländern große Stars.

Eingerahmt wird das Bardentreffen von den beiden Klassik-Open-Air-Wochenenden im Luitpoldhain, die das Kulturamt der Stadt in diesem Jahr schon zum zwanzigsten Mal ausrichtet. Dabei verwandelt sich der Park im Süden Nürnbergs jedes Jahr zu einem großen Konzertsaal im Grünen mit mehreren Zehntausend Besuchern. Viele Nürnberger kommen mit gepackten Picknickkörben, um den beiden großen Orchestern ihrer Stadt zu lauschen. Den Auftakt macht am 21. Juli die Staatsphilharmonie, erstmals unter Leitung der neuen Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz - zunächst mit einem Familienkonzert um 11 Uhr und am Abend mit einem jazzig beeinflussten Programm unter der Überschrift "Blue Note". Es beginnt um 20 Uhr und endet mit einem Feuerwerk.

Am Samstag, 3. August, werden die Nürnberger Symphoniker unter Leitung von Kahchun Wong von 20 Uhr an ein Konzert spielen, das unter der Klammer "Europa über alle Grenzen" Filmmusik, klassische Opernhightlights und Modest Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" zusammenbringt. Den Abschluss bildet am Sonntag, 4. August, der Abend "Stars im Luitpoldhain", bei dem unter anderem Clueso, De-Phazz und Max Mutzke auf der Bühne stehen- ebenfalls bei freiem Eintritt. Spenden sind an allen drei Wochenenden willkommen. Die Stadt verkauft für fünf Euro Ansteck-Pins an die Besucher.

21. Juli und 3. August: www.klassikopenair.de; 24. bis 26. Juli: www.bardentreffen.de; 4. August: www.stars-im-luitpoldhain.de