bedeckt München 25°

Natur:Bayerns tierische Plagen

Kaninchen im Tiergarten

Die Wildkaninchen vom Klenzepark in Ingolstadt "vermehren sich wie die Karnickel", erklärt der Leiter des Gartenamts.

(Foto: Alexander Heinl/dpa)

Ist es nur ein Gefühl, dass sich die lästigen Exemplare besonders fleißig vermehren? Eine kleine Auswahl an heimischen, eingewanderten und zurückgekehrten Tierarten.

Von Maximilian Gerl, Elena Kolb, Matthias Köpf, Lisa Schnell und Christian Sebald

Es muss ja nicht immer gleich der Wolf sein, der in seiner märchenhaften Bedrohlichkeit die Menschen aufschreckt. Aber der Wolf war schon mal weg, und wenn er jetzt wirklich zurückkehrt, dann müssen sich die Menschen eben mit ihm befassen. Dabei schlagen wir uns doch sowieso schon mit allerlei Getier herum - mit immer schon dagewesenem genauso wie mit zurückgekehrtem oder mit ganz neu zugewandertem. Eine Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fußball EM - Niederlande - Ukraine
Herzstillstand
"Wird jemand bewusstlos und atmet nicht mehr, zählt jede Sekunde"
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Schwangerschaft
"Jede Geburt birgt ein Restrisiko"
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB