Oldtimer im Stausee:Neue Spur im Fall des mysteriösen Autowracks

Lesezeit: 3 min

Oldtimer im Stausee: Das Audi Coupé, das im Pfreimdstausee im Landkreis Schwandorf gefunden worden ist, kostete damals um die 14 000 Deutsche Mark. Ein Preis, den in den 70er-Jahren nicht jeder zahlen konnte.

Das Audi Coupé, das im Pfreimdstausee im Landkreis Schwandorf gefunden worden ist, kostete damals um die 14 000 Deutsche Mark. Ein Preis, den in den 70er-Jahren nicht jeder zahlen konnte.

(Foto: Polizei/dpa)

Jemand versenkt vor 40 Jahren einen kostspieligen Sportwagen im Stausee - mit Absicht. Welche heiße Spur die Polizei nun verfolgt und warum ihr inzwischen Familienfotos zugeschickt werden.

Von Deniz Aykanat

Inzwischen melden sich sogar Menschen bei der Polizei im oberpfälzischen Vohenstrauß, um klarzustellen, dass sie nicht der Besitzer des hellgelben Audi Coupés sein können, das vor einigen Monaten bei Sanierungsarbeiten im Pfreimdstausee im Landkreis Schwandorf gefunden wurde. "Die schicken uns Familienfotos mit Auto, Kind sitzt vorne auf der Motorhaube. Dazu der Hinweis, dass sie - wie auf dem Foto zu sehen - ein ähnliches Auto gefahren haben, aber eben nicht das Coupé, das wir aus dem Stausee gefischt haben", sagt Tobias Wirth, stellvertretender Chef der Polizeiinspektion Vohenstrauß.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Zur SZ-Startseite