bedeckt München 20°
vgwortpixel

Superbayern:Größtes Schnitzel, längster Leberkas, schwerster Kürbis

Deutsche Meisterschaft im Kürbiswiegen

Michael Asam aus Heretshausen präsentiert bei der deutschen Meisterschaft im Kürbiswiegen als Sieger seinen 687,5 Kilogramm schweren Gewinner-Kürbis.

(Foto: dpa)

Im Freistaat werden in rekordverdächtiger Regelmäßigkeit Rekorde aufgestellt. Jetzt haben die Bayern wohl auch noch den Rekord im Rekorde-Aufstellen geknackt: drei Superlative binnen einer einzigen Woche.

Von allen Freistaaten Deutschlands ist Bayern der größte, längste, höchste und damit auch beste Freistaat. Da ist es konsequent, dass dieses Superbayern in rekordverdächtiger Regelmäßigkeit rekordverdächtig viele Rekorde hervorbringt. Kürzlich haben sie in Mengkofen das größte Schnitzel der Welt gebraten. Es war so groß, man hätte damit den Fußboden einer Siebzig-Quadrameter-Wohnung belegen können. Zwei Jahre davor war in Pilsting der schwerste Hamburger der Welt gebrutzelt worden, 1164 Kilo, also in etwa so schwer wie elf Altherrenfußballer des TSV Pilsting zusammen. Und Zwiesel hielt lange den Rekord für den weltweit längsten Leberkas, 100,2 Meter. Was natürlich ein Witz ist gegen den Bratwurst-Rekord: 5888 Meter, aufgestellt nahe Landshut und damit, klar, in Bayern.

Und jetzt? Haben die Bayern wohl auch noch den Rekord im Rekorde-Aufstellen aufgestellt: drei Superlative binnen einer einzigen Woche. Erst haben sie in Passau den größten Holzdackel der Welt enthüllt. 2,80 Meter hoch, 5,50 Meter lang. Am vergangenen Donnerstag war das, bei der Passauer Dackelparade, der selbstredend größten Dackelparade der Welt. Am Samstag, ebenfalls in Passau, berichtete die Lokalzeitung über Ewald Kuchler, der in seinem Garten die wahrscheinlich größte Walnuss entdeckte, die je in der Bundesrepublik entdeckt wurde. Satte 27 Zentimeter Umfang, inklusive Schale. Und dann, am Sonntag, holte sich Michael Asam aus Heretshausen den Pokal für den schwersten Kürbis, der in diesem Jahr in Deutschland geerntet worden ist, 687, 5 Kilo.

Größter Dackel, dickste Nuss, schwerster Kürbis, dazu all die anderen bayerischen Rekorde: Schnitzel, Hamburger, Bratwurst. Wenn man alles erreicht hat, was soll da noch kommen? Nun, so einiges, denn jeder Rekord produziert neues Rekordpotenzial. 687,5 Kilo Kürbis? Das schreit fast nach der größten Kürbissuppe aller Zeiten. Und der weltgrößte Holzdackel, braucht der jetzt nicht die weltgrößte Holzdackelgarage? Irgendwo in Superbayern findet sich sicher auch jemand, der ein Gerät baut, um die Rekord-Walnuss zu knacken. Noch steht der größte Nussknacker der Welt (5,87 Meter) in Sachsen, im falschen Freistaat. Wenn das mal kein Ansporn ist.

Debattenkultur Der Ministerpräsident isst ein Steak - schockschwere Not!

Debattenkultur

Der Ministerpräsident isst ein Steak - schockschwere Not!

In Niederbayern wird ein Weltrekord aus Schweinefleisch gebraten und der Ministerpräsident postet ein "tolles Steak". Daraufhin hagelt es Belehrungen im Netz. Mancher vergreift sich dabei im Ton.   Von Johann Osel