Naturschutz in Bayern:Der Wildmeister vom Schliersee

Naturschutz in Bayern: Konrad Esterl in seinem Jagdgebiet am Schliersee.

Konrad Esterl in seinem Jagdgebiet am Schliersee.

(Foto: Sebastian Beck)

Konrad Esterl genießt unter Jägern Kultstatus. Einst hat er Politikern von Tito bis Strauß zu Trophäen verholfen. Doch neuerdings mag er nicht mehr schießen - warum?

Von Matthias Köpf

Den Schneeleoparden? "Nie und niemals", sagt Konrad Esterl. Dieser Schneeleopard damals in der Mongolei. Es ist schon mehr als 20 Jahre her, aber Konrad Esterl kann das Tier noch heute genau beschreiben, wie es hinter einem Felsen in Deckung geht und wiederum ihn beobachtet. "Die Lichter, das Gehör!", sagt Esterl über Augen und Ohren. "Das schönste Tier, das ich jemals in meinen Leben gesehen habe."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Businesswoman working in office having problems model released Symbolfoto property released PUBLICA
Impostor-Syndrom
Das Gefühl, eine Hochstaplerin zu sein
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Marion Karausche
Wenn dein Kind nicht glücklich werden will
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB