SZ-Serie: Mensch und Wald:"Ich bin nicht der große Zampano, weil ich im Grundbuch stehe"

SZ-Serie: Mensch und Wald: Erbprinz Carl-Eugen von Oettingen- Wallerstein in senem Wald

Erbprinz Carl-Eugen von Oettingen- Wallerstein in senem Wald

(Foto: Sebastian Beck)

900 Jahre reicht das Haus der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein zurück. Carl-Eugen, der Erbprinz, hat nicht nur drei Schlösser, sondern auch 11 000 Hektar Wald übernommen - das Hauptgeschäft der Familie. Eine Geschichte über Demut und Verantwortung.

Von Florian Fuchs, Nördlingen

Vorne liegt der Eingang, zum Ruhebaum-Wald: drei Hektar schönster Mischwald, Buchen und Fichten, Lärchen und Kiefern. Statt auf einem Friedhof können sich Menschen seit drei Jahren hier in einer biologisch abbaubaren Urne unter einem Baum bestatten lassen. "Eine Herzensangelegenheit", sagt Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSZ-Serie: Mensch und Wald, Folge 7
:Sein Wald, seine Sparkasse

Michael Lechner ist einer von etwa 700 000 privaten Waldbesitzern in Bayern. Die Milchkühe hat der Landwirt weggegeben, doch der Wald ermöglicht ihm ein gutes Auskommen.

Lesen Sie mehr zum Thema