Politik in Bayern:Linke werden von zwei Frauen angeführt

Kathrin Flach Gomez und Adelheid Rupp werden beim Landesparteitag zu den neuen Landesvorsitzenden gewählt. Sie sehen große Aufgaben vor sich.

An der Spitze der Linken in Bayern stehen nun zwei Frauen. Kathrin Flach Gomez und Adelheid Rupp wurden beim Landesparteitag im oberfränkischen Hirschaid (Landkreis Bamberg) zu neuen Landesvorsitzenden gewählt, wie die Partei am Montag mitteilte. Die bereits amtierende Landeschefin Flach Gomez kam auf 71,3 Prozent der Stimmen, Rupp auf 69,1 Prozent. Der langjährige Co-Vorsitzende Ates Gürpinar hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

"Jetzt gehen wir mit einer weiblichen Doppelspitze in die Vorbereitung der Landtags- und Bezirkswahlen", sagte Flach Gomez nach der Wahl. Schwerpunkte im Wahlkampf sollen demnach Arbeit und Soziales, Wohnen, Bildung und Klimagerechtigkeit sein. Flach Gomez warf der bayerischen Staatsregierung hier schwere Versäumnisse vor. Die Menschen bekämen dies zu spüren unter anderem durch hohe Mieten, niedrige Löhne, Personalmangel in Schulen und Kitas und einen völlig vernachlässigten öffentlichen Nahverkehr im ländlichen Raum. Auch die Bildung hänge vom Geldbeutel ab.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MeiBayernNL@2x

Newsletter abonnieren
:Mei Bayern-Newsletter

Alles Wichtige zur Landespolitik und Geschichten aus dem Freistaat - direkt in Ihrem Postfach. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema