Antragspaket:Grüne fordern mehr Schutz für Kinder

Die Landtags-Grünen wollen die Rechte der Kinder in Bayern stärken. In einem Antragspaket fordern sie einen Kinderschutzbeauftragten für den Freistaat, die Verankerung der Kinderrechte in der bayerischen Verfassung und die Entwicklung einer "Kinder-App", die Betroffenen im Fall einer Gefährdung einen schnellen Hilferuf per Smartphone ermöglicht. "Die 20 000 Fälle von Kindswohlgefährdung, die 2019 in Bayern registriert worden sind, sind 20 000 zu viel", sagte Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze und mahnte, dass die Missstände in schwierige Zeiten wie in der jetzigen Corona-Pandemie "nochmal verstärkt werden". Der Freistaat müsse seiner Fürsorgepflicht für die Kleinsten gerecht werden.

© SZ vom 08.09.2020 / cws
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB