Basisumfrage bei den Freien Wählern:"Einfach blöd"

Lesezeit: 5 min

Plenarsitzung im bayerischen Landtag

Hubert Aiwanger, Wirtschaftsminister und Landesvorsitzender der Freien Wähler in Bayern, entschuldigte sich am Mittwoch im Landtag.

(Foto: Matthias Balk/dpa)

Ein Parteichef, der eine Wahlprognose vorzeitig veröffentlicht? An der Basis der Freien Wähler finden sie das bestenfalls unglücklich. Ausgetauscht wollen sie Hubert Aiwanger trotzdem nicht sehen.

Von Florian Fuchs, Matthias Köpf und Olaf Przybilla

Im Landtag hat sich Hubert Aiwanger für jenen Tweet entschuldigt, mit dem er die Wahlprognose vorzeitig öffentlich gemacht hat. Thema damit beendet? Immerhin ist der FW-Chef nicht das erste Mal ins Gerede gekommen. Eine Umfrage an der Basis.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Liebe und Partnerschaft
»Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?«
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
SZ-Magazin
Wissen
Halt mich
Inserate von Ungeimpften
Gesund, ungeimpft sucht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB