Süddeutsche Zeitung

Mittelfranken:Auto rast bei Höchstadt in Gegenverkehr - Familienvater stirbt, zehn Verletzte

Ein 67-Jähriger krachte beim Überholen mit voller Wucht in mehrere entgegenkommende Fahrzeuge. Darunter war auch der Wagen einer Familie mit fünf Kindern.

Bei einem schweren Autounfall mit zehn Verletzten ist nahe dem mittelfränkischen Höchstadt ein Familienvater ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war ein 67-Jähriger am Samstagnachmittag mit seinem Wagen zum Überholen in den Gegenverkehr gerast. Dort krachte sein Auto mit voller Wucht in mehrere entgegenkommende Fahrzeuge.

Darunter war der Wagen des 41 Jahre alten Familienvaters, der mit seiner Frau und fünf Kindern unterwegs war. Der Mann starb am Abend im Krankenhaus. Notärzte und Sanitäter versorgten zehn weitere Opfer. Einige von ihnen schwebten in Lebensgefahr. Die Bundesstraße 505 war mehrere Stunden gesperrt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4638672
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/mmo
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.