Freizeit und Erholung:Urlaub in der Stille

Lesezeit: 3 min

Wälder, Wiesen und viele kleine Felder: Die 1300-Einwohner-Ortschaft Friedenfels wird Bayerns erstes Naturerlebnisdorf. (Foto: Gemeinde Friedenfels)

Das oberpfälzische Friedenfels wird Bayerns erstes Naturerlebnisdorf. Das neue Prädikat wird an Mittelgebirgsgemeinden vergeben, die sanften Tourismus fördern.

Von Christian Sebald, Friedenfels

Es hat gute vier Jahre gedauert, aber Anfang Juni ist es so weit: Dann zertifiziert der Wanderverband Bayern das oberpfälzische Friedenfels höchst offiziell bei einem Festakt als erstes "Naturerlebnisdorf" nicht nur in Bayern, sondern im ganzen deutschsprachigen Raum. Das neue Prädikat steht für einen sanften Tourismus mit den Schwerpunkten Wandern und Fahrradfahren vorzugsweise in stillen Mittelgebirgsregionen und soll kleine, ursprüngliche Kommunen fördern - solche wie Friedenfels eine ist. "Bayern, das sind nicht nur Oberbayern und die Berge", sagt der Friedenfelser Bürgermeister Oskar Schuster. "Wer Ruhe sucht und sich richtig entspannen will, der ist bei uns in der nördlichen Oberpfalz mit ihren ursprünglichen und unverbrauchten Landschaften genau richtig."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSZ-Serie: Sagenhaftes Bayern, Teil 6
:Das Moor der vielen Mythen

Die Seelen von Pestopfern und der Teufel höchstpersönlich sollen im Todtenauer Moor unterwegs sein. Die meisten Geschichten lassen sich widerlegen, Irrlichter sind in der Gegend aber tatsächlich möglich.

Von Celine Imensek

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: