Abensberg:Freie Wähler übertragen Gillamoos per Livestream

Politischer Gillamoos per Livestream im Internet: Als erste Partei haben die Freien Wähler sich entschieden, ihre Bierzeltreden trotz der Corona-Krise durchführen zu wollen. Dazu soll am 7. September etwa die Rede von Parteichef und Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger ab zehn Uhr live aus dem niederbayerischen Abensberg im Internet übertragen werden.

"Weil der Gillamoos und damit der traditionelle politische Stammtisch in diesem Jahr wegen der belastenden Corona-Pandemie ausfällt, wollen wir aber nicht ganz auf den politischen Gillamoos verzichten", schreibt die Partei unter "#Gillamoosdahoam" auf einer eigens eingerichteten Internetseite. "Wir nutzen neue Chancen, um mit den Menschen in Verbindung zu bleiben", sagte Parteichef Aiwanger, der seit Jahren als Hauptredner der Freien Wähler in Abensberg auftritt. Außer Aiwanger sollen auch Kultusminister Michael Piazolo und die FW-Generalsekretärin und Landtagsabgeordnete Susann Enders auf dem virtuellen politischen Gillamoos Ansprachen halten.

Bereits im April war - so wie alle anderen Volksfeste in Bayern - auch der Gillamoos in Abensberg wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Das immer Anfang September stattfindende Volksfest mit seinen zahlreichen Marktbuden und der ungefähr 700-jährigen Tradition im Landkreis Kelheim ist dafür überregional bekannt, dass am letzten Festtag in den verschiedenen Bierzelten Spitzenpolitiker aller Parteien zur gleichen Zeit Kundgebungen abhalten. Die Freien Wähler haben dafür traditionell den Weißbierstadl gebucht. Das ist ein fester Holzbau auf dem Volksfestplatz, in den allerdings längst nicht so viele Zuschauer passen wie in die anderen großen Festzelte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB