Ausflugsziele:Das sind die schönsten Badeseen in Bayern

Türkis wie der Walchensee, warm wie der Staffelsee oder idyllisch wie der Alpsee: 13 Tipps für einen schönen Tag an und im Wasser.

1 / 13

Staffelsee, Oberbayern

BOOTSFAHRT AUF DEM STAFFELSEE

Quelle: DPA

[] Der Staffelsee zählt zu den wärmsten Seen Bayern. An der tiefsten Stelle geht es zwar 42 Metern runter, aber durch das moorhaltige Wasser bleibt die Temperatur im Sommer meist wärmer als 20 Grad.

[] Sieben Inseln können per Ruder- oder Segelboot erreicht werden - die Staffelsee-Schifffahrt bietet Rundfahrten an.

[] Ausflugsmöglichkeiten sind auch im Umland geboten: König Ludwigs Schloss Linderhof, das Freilichtmuseum Glentleiten oder das Schlossmuseum Murnau.

2 / 13

Altmühlsee, Mittelfranken

-

Quelle: Marco Einfeldt

[] Mit zahlreichen Liegewiesen, Bade- und Sandstränden lädt der Altmühlsee zum Entspannen ein. Auf einem 12,5 Kilometer langen Wander- und Radweg kann man sich einen guten Überblick verschaffen - oder man macht eine einstündige Rundfahrt mit der MS Altmühlsee.

[] Das Fränkische Seenland - dazu gehört der Altmühlsee - ist touristisch gut erschlossen. Es gibt Bootsverleiher, Seegasthöfe, Angelmöglichkeiten, Campingplätze, Fahrradverleih und vieles mehr.

[] Der westliche Teil des Sees ist Naturschutzgebiet. Dazu zählt eine große Flachwasser- und Inselzone, auch Vogelinsel genannt, die aber tatsächlich aus vielen Einzelinseln besteht. Gute Aussicht hat man vom Beobachtungsturm auf der Vogelinsel.

3 / 13

Walchensee, Oberbayern

Herzogstandseilbahn mit Walchensee, 2011

Quelle: Manfred Neubauer

[] Für Aktivurlaub ist der Walchensee bestens geeignet: Surfen, Segeln Angeln und Tauchen sind beliebt. Unter Wasser soll für Taucher noch so manche Überraschung warten.

[] Die Ufer des größten und kältesten bayerischen Gebirgssees sind wenig besiedelt und bieten vor allem im Süden und Osten naturbelassene Badestrände. Allerdings führt eine Straße rund um den See, die manchmal sehr nah an den Liegeflächen vorbeigeht.

[] Am Westufer liegt der Luftkurort Walchensee - direkt am Fuß des berühmten Herzogstands. Wer hochwandern zu anstrengend findet, kann die Seilbahn nehmen oder unten bleiben und Minigolf spielen.

4 / 13

Alpsee bei Immenstadt, Schwaben

Auf dem Surfboard über den See

Quelle: dpa

[] Idyllischer geht's fast nicht: Der größte Natursee des Allgäus ist umgeben von Wiesen, Wäldern, Hügeln und Bergen - und deshalb auch oft (zu) gut besucht. Auf einer Wasserfläche von knapp zweieinhalb Quadratkilometern sind beste Bade- und Wassersportmöglichkeiten geboten.

[] Öffentliche Badeplätze finden sich an der B 308 und am Ostufer nahe des Campingplatzes und der Wasserwachtstation sowie im Strandbad Hauser.

[] Angeln, Segeln, Surfen, Kiten, Rudern - wer sporteln will, hat große Auswahl. Gemütlicher ist eine Rundfahrt mit der Lädine, einem nachgebauten mittelalterlichen Lastensegler.

5 / 13

Klausensee, Oberpfalz

Suche nach Krokodil in Schwandorfer Badesee

Quelle: dpa

[] Lange haben die Oberpfälzer im Juli 2012 gerätselt, ob sich ein Krokodil in den Klausensee verirrt habe. Sogar die Polizei musste danach suchen. Gefunden wurde am Ende nur "Klausi, eine völlig ungefährliche und ziemlich kleine Echse. Zumindest weiß man jetzt, dass auch keine anderen Seeungeheuer im Wasser lauern.

[] Zahlreiche unentdeckte Liegewiesen gibt es rund um den Klausensee, zum Teil reicht der Wald bis ans Ufer.

[] Wer noch mehr Action braucht, findet ein paar Kilometer weiter das Schwandorfer Erlebnisbad mit Solebecken, Riesenwasserrutsche und Elternkindbereich sowie einen Bolzplatz und ein Beachvolleyballfeld.

6 / 13

Kochelsee, Oberbayern

Kochelsee Herzogstand

Quelle: Manfred Neubauer

[] Wer nicht den Jochberg hinauf zum Walchensee fahren will, kann sich am Kochelsee abkühlen. Am Seeufer kann man an vielen lauschigen Plätzchen wunderbar entspannen.

[] Wanderfreudige finden das Wasser vielleicht auch gar nicht zu frisch, sondern nur erfrischend. Und wer sich von Kochel aus auf den Berg wagt, den empfängt oben ein grandioser Blick auf Kochel- und Walchensee.

[] Wer es etwas gediegener haben möchte, kann die neue Kristall-Therme in Kochel besuchen, die dieser Tage wieder öffnet. Hier gibt es ein Thermalbad, Saunen und auch Außenanlagen am See mit Bergblick.

7 / 13

Friedenhain-See, Niederbayern

-

Quelle: EBE

[] Der etwa 30 Hektar große Baggersee ist ein Freizeitmekka für viele Niederbayern. Im Sommer klettern die Wassertemperaturen häufig auf bis zu 27 Grad. Im Strandbad finden sich Beachvolleyballfeld, Kinderspielplatz, Umkleidekabinen, Sanitäranlagen, Kalt- und Warmwasserduschen.

[] Der See wartet mit einer besonderen Attraktion auf: einer Wasserski-Seilbahn. Mit einer Umlaufstrecke von 1200 Metern ist das die größte Anlage dieser Art weltweit.

[] Genauso viel Spaß bietet eine Breitwellen-Wasserrutschbahn. Auf der drei Meter breiten und 26 Meter langen Bahn können gleich mehrere Menschen bequem nebeneinander rutschen. Dank drei integrierter Wellen und 23 Prozent Neigung wird die Rutschpartie garantiert rasant.

8 / 13

Guggenberger Weiher, Oberpfalz

Ein junger Mann springt am Montag (18.06.2012) mit Kopfsprung in einen Badesee in Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis)

Quelle: dpa

[] An den Wochenenden zieht der nahe bei Neutraubling gelegene "Guggi" oft Tausende Besucher an - bei einem Umfang von knapp drei Kilometern gibt es ausreichend Liegewiesen und Sandstrände für alle. Außerdem ist rund um den Baggersee so viel geboten, dass sich die Massen gut verteilen.

[] Schwimmen darf man nur in eigens abgetrennten Bereichen, die sich an allen vier Seiten des Sees befinden. Der Rest ist Segel- und Windsurfzone, zwei Segelclubs, ein Windsurfingclub und eine Surfschule liegen direkt am Guggi. Zusätzliche Sportmöglichkeiten bieten ein Beachvolleyball-Feld und ein Skatepark. Zu den Highlights zählen sicherlich zwei Plattformen im Wasser, die etwa 30 Meter vom Westufer entfernt sind und über Strickleitern erreicht werden können.

[] Am Guggi muss auch niemand verhungern: Im Norden ist ein Strandcafé, im Osten ein Kiosk und im Westen die Cantina.

9 / 13

Starnberger See, Oberbayern

-

Quelle: Hartmut Pöstges

[] Der Starnberger See gehört zu den Hausseen der Münchner im Fünfseenland. Da kann es am Strand schnell auch mal zugehen wie in Italien.

[] Flächenmäßig landet der Starnberger See mit etwa 57 Quadratkilometern auf Platz zwei der größten bayerischen Gewässer. Von den 49 Kilometern Ufer sind 20 Kilometer für die Öffentlichkeit erschlossen - rund um das Wasser sind unzählige frei zugängliche Badeplätze.

[] Die Windverhältnisse sind meist günstig, das lockt Segler in Massen an. Entsprechend reihen sich Segel- und Yachtclubs am Ufer aneinander, von Starnberg über Pöcking bis nach Seeshaupt. Für Wasserskifans ist ein eigenes Gebiet ausgewiesen, sicher übers Wasser helfen zahlreiche Bootsverleiher und die "Bayerische Seen Schifffahrt".

10 / 13

Chiemsee, Oberbayern

Strahlendes Wetter am Chiemsee

Quelle: dpa

[] Das bayerische Meer - so wird der mit knapp 80 Quadratkilometern größte See im Freistaat gerne genannt. Drei Inseln beherbergt der Chiemsee: die Herreninsel mit König Ludwigs Märchenschloss, die Fraueninsel samt Nonnenkloster und die unbewohnte Krautinsel, die zusammen die Gemeinde Chiemsee bilden. Fast schon winzig sind die gemeindefreie Insel Schalch und zwei namenslose Inselchen.

[] Der bequemste Weg auf die Inseln führt über die Schiffe der Chiemsee-Schifffahrt.

[] Ideale Bedingungen herrschen für Segler. Wer erst damit anfangen will, findet rund um den Chiemsee zahlreiche Segelschulen - sogar Scheine für Sportboote kann man dort machen.

11 / 13

Hammersee, Oberpfalz

Hammersee

Quelle: Zweckverband Oberpfälzer Seenland

[] Der Hammerweiher, wie er im Volksmund genannt wird, ist knapp 64 Hektar groß und liegt im Naturpark Oberer Bayerischer Wald. Der See erstreckt sich über acht Kilometer Länge und hat einen sandigen Untergrund. Er ist entstanden, weil bereits im Mittelalter mehrere kleiner Bäche aufgestaut wurden, um das Hammerwerk eines eisenverarbeitenden Betriebs anzutreiben.

[] Weitläufige Wälder umgeben den Hammersee, vor allem Nordostufer. Deshalb ist das Wasser sehr sauber - und moorig-dunkel.

[] Dank seiner Länge ist der See nicht nur zum Baden bestens geeignet, sondern auch zum Bootfahren. Ruder- und Tretboote kann man sich ausleihen. Anglern bietet der See paradiesische Verhältnisse.

12 / 13

Großer Brombachsee bei Pleinfeld, Mittelfranken

Kitesurfen am Brombachsee

Quelle: dpa

[] Der Brombachsee ist der größte See im fränkischen Seenland. Von 1983 bis 1999 wurde der Stausee gebaut, direkt angrenzend befinden sich der Kleine Brombachsee und der Igelsbachsee.

[] Rund um den großen Brombachsee wurden Freizeitanlagen gebaut, mit Tretboot- und Fahrradverleih, Kiosk, sanitären Einrichtungen und Kinderspielplätzen. Außerdem gibt es zahlreiche Badestrände mit Liegewiesen.

[] Eine kleine Attraktion ist die Fahrt mit der MS Brombachsee: Sie ist Europas erster Fahrgast-Trimaran.

13 / 13

Ammersee, Oberbayern

Frühlingswetter - Bayern

Quelle: dpa

[] Segeln, Surfen, Entspannen: Der etwa 47 Quadratkilometer große Ammersee liegt im Fünfseenland, dessen andere vier namensgebenden Seen sind der Starnberger See, der Wörthsee, der Pilsensee und der Weßlinger See. Die Maximaltiefe des drittgrößten bayerischen Sees ist 81 Meter - die Turmspringer können sich also sorgenfrei vergnügen.

[] 14 Ortschaften liegen direkt am Ammersee. Manche von ihnen erreicht man nicht nur über den Landweg, sondern auch übers Wasser. Vier Fahrgastschiffe, darunter historische Raddampfer, befahren den Ammersee und verbinden einige Ortschaften miteinander.

[] Zwei Naturschutzgebiete - die Vogelfreistädte Ammersee-Südufer und Ampermoose - sowie oftmals dichte Schilfbestände machen die Gegend zu einem Naturerlebnis. Am Westufer ist der Uferzugang bis auf kurze Strecken für die Allgemeinheit gesperrt, doch fast das gesamte Ostufer ist frei.

© SZ/infu/afis
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB