Landwirtschaft:Der Bauer, der lieber mit der "Letzten Generation" protestiert

Landwirtschaft: "Auch die Landwirtschaft muss mehr tun, um die Klimaziele zu erreichen", sagt Eberhard Räder. Der Biolandwirt aus Franken geht für mehr Klimaschutz auf die Straße.

"Auch die Landwirtschaft muss mehr tun, um die Klimaziele zu erreichen", sagt Eberhard Räder. Der Biolandwirt aus Franken geht für mehr Klimaschutz auf die Straße.

(Foto: Thomas Balbierer)

Während Tausende Landwirte weiter gegen die Kürzung beim Agrardiesel demonstrieren, hält Eberhard Räder das Aus für "überfällig". Der Biobauer aus Franken kämpft für mehr Klimaschutz in seiner Branche - mit ziemlich unkonventionellen Mitteln.

Von Thomas Balbierer, Bastheim

Wenn Eberhard Räder seine grunzenden Schweine am Kopf streichelt, wird ihm manchmal die ganze Widersprüchlichkeit seiner Branche bewusst - und ein bisschen auch die eigene. Der Biolandwirt aus der Rhön zieht seit fast 40 Jahren Schweine groß, die, wenn sie fett genug sind, geschlachtet werden und als Schnitzel in einer Pfanne landen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKlimafolgen in Bayern
:"Garmisch-Partenkirchen würde sein wie Südtirol"

Wird Bayern durch den Klimawandel zu Italien? Ein bisschen, sagt die Klimaforscherin Annette Menzel - doch das ist keine gute Nachricht. Ein Gespräch über zerstörerische Unwetter, riskante Bergwanderungen und Allergiker, die bald noch mehr leiden müssen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: