Bauernprotest in München"Wir wollen Gericht halten"

Ein Hauch von Selbstjustiz: Wütende Bauern zogen mit rußgeschwärzten Gesichtern vor die Bayerische Staatskanzlei. Das Haberfeldtreiben in Bildern.

Ein Hauch von Selbstjustiz: Wütende Bauern zogen in der Nacht auf Donnerstag mit rußgeschwärzten Gesichtern vor die Bayerische Staatskanzlei. Das Haberfeldtreiben in Bildern.

Es ist ein alter, aber kein sonderlich netter Brauch, den Bauern am Mittwoch vor der Bayerischen Staatskanzlei wieder aufleben ließen: In früheren Zeiten wurden ledige Mütter, Liebhaberinnen und schlecht einschenkende Wirte nachts von Männern mit schwarz bemalten Gesichtern heimgesucht und mit Schandversen überzogen - beim Haberfeldtreiben in München waren vor allem "Genhofer" und "seine Magd Aigner" dran.

Foto: ddp

4. Juni 2009, 00:172009-06-04 00:17:00 ©