Bahn - Ingolstadt:Stellwerkstörung behindert Bahnverkehr über Stunden

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Ingolstadt (dpa/lby) - Eine stundenlange Stellwerkstörung hat den Zugverkehr bei Ingolstadt am Donnerstag massiv gestört. "Die Störung war von 7.15 Uhr bis ungefähr 14.00 Uhr und betraf alle Fernverkehrszüge zwischen Ingolstadt und München", sagte eine Bahnsprecherin. "Die Züge wurden über Augsburg umgeleitet, und durch den Rückstau hat es teilweise Verspätungen von bis zu 60 Minuten gegeben." Zudem fielen manche ICE-Verbindungen zwischen München und Nürnberg komplett aus.

Der Hauptbahnhof Ingolstadt wurde aufgrund der Störung im Stellwerk Pfaffenhofen an der Ilm nicht angefahren. Die Züge hielten stattdessen in Treuchtlingen oder Augsburg. Fahrgäste mit Ziel Ingolstadt mussten etwa eine Stunde zusätzlich in Regionalzügen auf sich nehmen. Auch andere Reisende im Regionalverkehr bekamen die Probleme zu spüren: Auf den Strecken München-Nürnberg und München-Treuchtlingen wendeten die Züge vorzeitig. Wie viele Verbindungen in Summe betroffen waren, konnte die Deutsche Bahn zunächst nicht sagen.

© dpa-infocom, dpa:220811-99-355041/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB