Energiekrise:"Bei der Bahn in Bayern brennt es lichterloh"

Lesezeit: 4 min

Energiekrise: Private Zugbetreiber wie die Bayerische Regiobahn sind auf zahlreichen Linien quer durch Bayern unterwegs.

Private Zugbetreiber wie die Bayerische Regiobahn sind auf zahlreichen Linien quer durch Bayern unterwegs.

(Foto: Bayerische Oberlandbahn)

Der Regionalverkehr braucht wegen der explodierenden Energiepreise mehr Geld - andernfalls droht ein Kahlschlag bei den Zugverbindungen. Die Grünen fordern eine 100-Millionen-Soforthilfe von Verkehrsminister Bernreiter. Der will das Geld woanders auftreiben.

Von Andreas Glas und Klaus Ott

Dass in Bayern immer wieder mal Züge ausfallen oder Strecken tage- oder sogar wochenlang wegen Baustellen gesperrt sind, das sind die Fahrgäste gewohnt. Das Schienennetz ist teils ziemlich marode und muss dringend saniert werden. Die Liste der betroffenen Linien ist lang. Nicht einmal die Passionsspiele in Oberammergau und die Wagner-Festspiele in Bayreuth waren stets und einfach mit der Bahn erreichbar.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Man with notebook on bed in hotel room; Diary
Gesundheit
»Wenn man seinen Ängsten aus dem Weg geht, wird alles nur schlimmer«
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Zur SZ-Startseite