bedeckt München 24°

Bad Reichenhall:Opfer-Gedenkstätte wieder instand gesetzt

Kurz vor dem 13. Jahrestag des Eishalleneinsturzes vom 2. Januar 2006 hat die Stadt Bad Reichenhall die Gedenkstätte für die Opfer instand setzen lassen. Wo einst die Eishalle stand, leuchten wieder 15 Glasstelen - eine für jeden Toten. Vorangegangen war ein jahrelanges Gezerre, wer für den teilweisen Ausfall der Beleuchtung und weitere Schäden verantwortlich ist. Der Stadtrat hat schließlich 50 000 Euro bewilligt, mehrere Firmen haben Arbeit als Spende geleistet. Wie sie nun auf die Reparatur drängen mussten, so hatten sich Opferangehörige schon das Aufstellen eines Denkmals 2010 gegen große Widerstände erkämpfen müssen.