Tierschutzskandal:Qualvolle Zustände im Stall - Allgäuer Milchbauern vor Gericht

Lesezeit: 5 min

Tierschutzskandal: Im ersten Prozess rund um den Tierschutzskandal von Bad Grönenbach stehen zwei Milchviehbauern vor Gericht. Sie sollen ihre Milchkühe und Jungtiere so schwer vernachlässigt haben, dass etliche bei den Kontrollen notgetötet werden mussten.

Im ersten Prozess rund um den Tierschutzskandal von Bad Grönenbach stehen zwei Milchviehbauern vor Gericht. Sie sollen ihre Milchkühe und Jungtiere so schwer vernachlässigt haben, dass etliche bei den Kontrollen notgetötet werden mussten.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

In Bad Grönenbach kam vor drei Jahren einer der größten Tierschutzskandale Bayerns ans Licht. Etliche Kühe und Kälber mussten notgetötet werden. Wie der Fall die Branche verändert.

Von Florian Fuchs und Christian Sebald

Irgendwas muss er ja dazu sagen, er ist schließlich der Bürgermeister. Die Antworten auf eigentlich harmlose Fragen muss man ihm trotzdem aus der Nase ziehen. Ja, sagt Bernhard Kerler also, die Skandale über die Tierquälereien auf den Milchviehbetrieben in seiner Gemeinde sind schon noch latent Thema in Bad Grönenbach. Aber nein, es hat sich zum Glück beruhigt über die vergangenen Jahre. Ja, sagt Kerler dann, er glaubt schon, dass das Thema mit Beginn des ersten Prozesses nun wieder hochkocht und die Gespräche der Leute auf der Straße bestimmen wird. Aber nein, das Image des Ortes habe zum Glück nicht gelitten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite