Die völkische Note sollte im Dritten Reich auch zu Weihnachten betont werden: Christbaumkugeln und anderen Weihnachtsschmuck statteten die Nationalsozialisten mit NS-Symbolik aus. Diese Kerze hier brennt auf einem Hakenkreuz. Die Zeichnung stammt aus dem Kalender "Vorweihnachten" aus dem Jahr 1942, herausgegeben vom Hauptkulturamt der Reichspropagandaleitung der NSDAP.

Bild: Rita Breuer 10. Dezember 2010, 10:412010-12-10 10:41:49 © sueddeutsche.de/hai/bica/bgr