bedeckt München 28°

Ausflugstipps:Gebräu mit Sternchen

SZ-Grafik

Ein Tag im Stiftland: Erst Klöster, Kirchen und Museen anschauen und sich dann bei einer Brotzeit mit Zoigl erholen. Aber Vorsicht, das Bier gibt es nicht immer

Großgrundbesitzer ist das Kloster Waldsassen längst nicht mehr, wie damals, im ausgehenden Mittelalter, als der Abtei große Gebiete in der heutigen nördlichen Oberpfalz und im benachbarten Egerland gehörten. Der Name ist indes geblieben, die christliche Prägung auch. Stiftland heißt die hügelige Gegend immer noch, dünn besiedelt, die Landschaft gezeichnet von Wald und Karpfenteichen. Die Region hat schwere Zeiten erlebt nach der Grenzöffnung, als sie zwar vom Rande Deutschlands in die Mitte Europas rückte, aber auch den Niedergang der Porzellan- und Glasindustrie verkraften musste. In der ehemaligen Porzellanfabrik in Mitterteich ist seit 2010 ein Museum, das nacherzählt, wie das weiße Gold hergestellt wurde und wie die Glasbläserei funktioniert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Forte Village, Luxusresort, Pula Cagliari, Sardinien. Im Bild: Sonnenschirme,Sandstrand, Meer 24.-26.07.2020 *** Forte
Impfungen für Mitarbeiter eines Luxusresorts
Verwirrspiel um die Rolle der Bundesregierung
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
scham
SZ-Magazin
»Man muss sich klarmachen, dass man nicht für den perfekten Körper geliebt wird«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB