bedeckt München 15°
vgwortpixel

Augsburg:Bettler greift Polizisten an

Ein angeblich gehbehinderter Bettler hat die Polizei in der Augsburger Innenstadt auf Trab gehalten. Passanten meldeten den 18-Jährigen bei der Polizei, weil er Fußgängern teilweise so lange folgte, bis sie ihm entnervt Geld gaben. Nur wenige Stunden nach einem Platzverweis wurde die Polizei am Mittwoch erneut alarmiert, da der Mann weiter Passanten belästigte. Ein weiterer ebenfalls gehbehinderter Bettler befand sich nach Angaben der Polizei am Donnerstag in der Nähe und beobachtete das Geschehen. Weil der 18-Jährige auch einen zweiten Platzverweis ignorierte, nahmen die Beamten den Mann fest. Dieser rief dem anderen etwas zu, woraufhin dieser plötzlich davonrannte. Der 18-Jährige selbst griff die Beamten mit seiner Krücke an und verletzte eine Polizistin leicht. Er kam in Gewahrsam, später wurde gegen ihn Haftbefehl erlassen.

© SZ vom 21.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite