bedeckt München 28°

Aschermittwoch:Kirche: Politiker sollen sich mäßigen

Die evangelische Kirche hat Politiker aufgefordert, am Aschermittwoch auf "leichtfertige Polemik und auf billiges Buhlen um Beifall" zu verzichten. Gerade angesichts der großen Aufgabe durch die Flüchtlingskrise sei es heuer besonders geboten, "dass alle demokratischen Kräfte das Gemeinsame unterstreichen und auf jede Diffamierung des jeweiligen politischen Gegners verzichten", sagte der Politikbeauftragte der Landeskirche, Dieter Breit. Beim Polit-Spektakel am Aschermittwoch sollten die Politiker auf gute Argumente setzen und plakative Parolen unterlassen, sagte er: "Speziell das Flüchtlingsthema fordert dazu heraus, auf verbales Muskelspiel zu verzichten."

© SZ vom 09.02.2016 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB