Der Hinweis auf die Gräber bezieht sich vermutlich auf einen Zwischenfall Ende Juli 2008. Da wurde der Alt-Nazi Friedhelm Busse auf einem Passauer Friedhof beigesetzt. Am Rande des Begräbnisses kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Gästen und der Polizei. Am Friedhofstor schlugen Gäste einen Journalisten nieder. Bei der Beerdigung selbst legte dann der Hamburger Neonazi-Führer Thomas "Steiner" Wulff eine Hakenkreuzfahne auf den Sarg.

Ein Angriff auf einen Beamten in dessen privater Umgebung ...

Foto: dpa; im Bild: Friedhelm Busse (Mitte)

15. Dezember 2008, 10:072008-12-15 10:07:00 ©