Ansbach:Bagger beschädigt Stromleitung - 20 Ortschaften zeitweise ohne Strom

Die Leitungen drohten außerdem auf die Autobahn 7 zu fallen, die Fahrbahn wurde am Mittwoch für mehrere Stunden gesperrt.

20 Ortschaften im Landkreis Ansbach sind am Mittwochnachmittag vorübergehend ohne Strom gewesen. Zuvor hatte ein Baggerfahrer eine Stromleitung beschädigt, wie der Energieversorger N-Ergie am Donnerstag mitteilte. Die beschädigten Leitungen bei Schillingsfürst mussten abgenommen werden. Dies dauerte mehrere Stunden.

Nach Angaben der Polizei drohten die Stromleitungen auf die Autobahn 7 zu fallen. Daher sperrten Beamte am Mittwochmittag die Fahrbahn in beide Richtungen für etwa vier Stunden. Ab dem frühen Abend hatten alle Bewohner in den betroffenen Ortschaften wieder Strom

Zur SZ-Startseite

Bundestagswahl
:CSU-Hochburg Nürnberg-Nord? Weit gefehlt

Der Wahlkreis ist ein hartes Pflaster für die Partei, hier holte einst Renate Schmidt für die SPD das Direktmandat. Nun will es die Grüne Tessa Ganserer. Die Stadt hat damit ihr eigenes Triell.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB