Menstruation:"Wenn es einen Periodenzuschuss gäbe, das wär' doch was"

Menstruation: Früher hat sie noch selbst genäht, heute fertigt eine Näherei mit sechs Angestellten die Binden und Einlagen für Stefanie Wagners Menstruationsladen.

Früher hat sie noch selbst genäht, heute fertigt eine Näherei mit sechs Angestellten die Binden und Einlagen für Stefanie Wagners Menstruationsladen.

(Foto: Sophia Böhm/oh)

Stefanie Wagner betreibt im fränkischen Ansbach einen Menstruationsladen - den angeblich ersten weltweit. Ein Gespräch über die Monatsblutung als Tabu, den Trend zu Menstruationstassen und Männer in ihrem Laden.

Interview von Clara Lipkowski, Ansbach

Vor zweieinhalb Jahren hat die heute 39-jährige Einzelhandelskauffrau Stefanie Wagner im fränkischen Ansbach den angeblich ersten Menstruationsladen weltweit eröffnet, "Almo - Alternative Monatshygiene". Wie läuft so ein Geschäft mit Binden und Co?

Zur SZ-Startseite
Close up of woman s abdomen PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright FrÈdÈricxCirou B96431517

SZ PlusMedizin
:Was bei Endometriose hilft

Krämpfe im Unterleib, Depressionen, Kraftlosigkeit: Endometriose kann betroffenen Frauen das Leben zur Hölle machen. Was bei der Krankheit genau passiert, wie man therapieren kann - und warum Eile geboten ist.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: