bedeckt München

Ansbach:Dreimal so viele Soldaten

Die US-Militärbasis Ansbach-Katterbach soll offenbar im Jahr 2017 mit zusätzlichen 2000 Soldaten aufgerüstet werden. Dies teilte die Ansbacher Oberbürgermeisterin Carda Seidel dem Stadtrat mit. Bislang sind in der Garnison Ansbach, also in Katterbach und Illesheim bei Bad Windsheim, etwa 1000 Soldaten tätig. Die Bürgerinitiative "Etz langt's", die seit Jahren gegen den Fluglärm in der Gegend protestiert, zeigt sich schockiert von den Plänen. Mit der geplanten Verdreifachung der Truppen werde auch die Zahl der Kampfhubschrauber in der Gegend steigen, fürchtet die Initiative. Die Menschen in der Region würden so noch zusätzlichen Belastungen ausgesetzt, deutlich mehr Fluglärm und Abgase seien zu erwarten. Auch der Bundestagsabgeordnete Harald Weinberg (Linke) übt scharfe Kritik an den Plänen.

© SZ vom 23.09.2016 / prz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema