Altötting:Streit unter Kollegen eskaliert

Bei einem Streit zwischen zwei Arbeitskollegen im oberbayerischen Altötting ist ein 29-jähriger Mann schwer verletzt worden. Einsatzkräfte nahmen kurz nach der Auseinandersetzung den zweiten Mann in einer Gaststätte fest, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Tatverdächtige sollte am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungsbehörden werfen dem 33-Jährigen ein versuchtes Tötungsdelikt vor. Er sei am Samstagabend mit seinem 29 Jahre alten Kollegen in einer Wohnung in Streit geraten und habe ihn dabei schwer verletzt, so die Polizei. Passanten fanden den Verletzten, einen Montagearbeiter aus Hamburg, auf der Straße vor dem Mehrfamilienhaus. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und musste dort sofort operiert werden. Sein Zustand sei nach dem Eingriff stabil, erklärte ein Polizeisprecher. Weitere Details zu der Tat nannte er zunächst nicht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB