Altötting:Geisterfahrer tödlich verletzt

Ein 80 Jahre alter Geisterfahrer hat am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 94 einen schweren Unfall verursacht und ist dabei selbst tödlich verletzt worden. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Der Senior war nach Polizeiangaben zunächst an der Anschlussstelle Altötting richtig auf die Autobahn in Richtung München aufgefahren. Dann habe er aber aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Wagen gewendet. Zwischen den Anschlussstellen Altötting und Neuötting kollidierte er mit dem entgegenkommenden Auto einer 24-Jährigen aus dem Landkreis Altötting und schleuderte anschließend gegen den Anhänger eines Lkw. Während der 80-Jährige bei dem Unfall ums Leben kam, wurde seine 81 Jahre alte Ehefrau auf dem Beifahrersitz eingeklemmt. Sie kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die 24-Jährige im anderen Wagen erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB