Allgäu:Schlittenfahrt endet mit Drogenfund

Eine Frau verletzt sich bei einer Rodelfahrt in Immenstadt. Den Polizisten kommt ihr Freund komisch vor.

Eine Schlittenfahrt hat für einen 26-Jährigen aus Immenstadt im Allgäu unliebsame Folgen. Der Mann fuhr auf einer Rodelbahn in Immenstadt und rammte mit seinem Schlitten seine gleichaltrige Freundin, die sich ebenfalls auf der Bahn befand.

Wie die Polizei berichtete, wurde die Frau leicht verletzt in das nächste Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme am Freitagmittag fiel den Beamten nicht nur auf, dass der Mann stark alkoholisiert war, sondern auch unter dem Einfluss illegaler Drogen stand.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung trafen die Beamten auf mehrere ebenfalls berauschte Besucher des Unfallverursacher und konnten weitere Drogen sicherstellen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB