bedeckt München 27°

Politik in Bayern:Zwischen Recht und rechts

Polizei FFB

Richard Graupner ist Polizist - und AfD-Mitglied im bayerischen Landtag. Er glaubt, dass Polizisten konservativer als der Durchschnitt der Bevölkerung sind.

(Foto: Günther Reger)

Der Polizist Richard Graupner sitzt für die AfD im bayerischen Landtag, davor war er bei den Republikanern aktiv. Der Dienstherr nimmt das hin.

Eine AfD-Veranstaltung in Schweinfurt Mitte September 2018, vier Wochen vor der bayerischen Landtagswahl. Am Ende eines langen Abends erzählt Jörg Meuthen, Bundessprecher der Partei, eine Geschichte, die eine Metapher dafür sein soll, wie weit es mit dem Rechtsstaat schon gekommen sei. Erst vergangene Woche, sagt Meuthen, hätten ihn - wie so oft in jüngerer Zeit - am Frankfurter Flughafen Polizeibeamte angesprochen, die auf einen Abschiebeflug warteten. Derjenige, der abgeschoben werden sollte, sei nicht auffindbar, sie müssten sich die Beine in den Bauch stehen, die Stimmung sei im Keller. Zur Verabschiedung habe einer der Beamten gesagt: "Aus unserem Dienstbereich würden sowieso alle die AfD wählen. Machen Sie weiter so!"

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Chef von Wikinger Reisen
"Die Fernreise muss wieder ein Luxusprodukt werden"
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Kontogebühren
Billiger wird's nicht