bedeckt München 13°

Mittelfranken:Vollsperrung auf A7 nach Lkw-Vollbrand

Bis mindestens Mittwochnachmittag bleibt die Autobahn 7 in Richtung Süden auf dem Abschnitt ab Wörnitz gesperrt. Verletzt wurde niemand, aber der Sachschaden ist erheblich.

Nach dem Vollbrand eines Lastwagens bleibt die Autobahn 7 mindestens Mittwochnachmittag gesperrt. Betroffen sei die Strecke in Richtung Süden ab Wörnitz (Landkreis Ansbach), teilte ein Polizeisprecher mit. Eventuell müsse auch noch die Straße ausgebessert werden.

"Das kann bis in die Nachtstunden dauern", sagte der Sprecher. Der Lastwagen hatte in der Nacht die Betonleitwand einer Baustelle gestreift und so Feuer gefangen. Er brannte samt Anhänger vollständig aus, die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Verletzt wurde niemand, der Schaden am Lkw beträgt etwa 250 000 Euro.

© SZ.de/dpa/pvn

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite