6,5 Millionen Euro Kulturfonds fördert 140 regionale Projekte

Regionale Kunst und Kultur im Freistaat werden heuer mit rund 6,5 Millionen Euro gefördert. Mit fast 1,6 Millionen und rund 1,5 Millionen Euro fließt das meiste Geld nach Oberfranken und in die Oberpfalz, wie Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Mittwoch bei der Bekanntgabe der Mittelverteilung des Kulturfonds in München sagte. Bayernweit werden mit dem Geld 140 Projekte gefördert.

Mehr als eine Million Euro fließen dieses Jahr nach Oberbayern (1 099 500 Euro) und Schwaben (1 032 900 Euro). Mit knapp 400 000 Euro werden Kunst- und Kulturprojekte in Niederbayern gefördert, Projekte in Mittelfranken erhalten Förderungen in Höhe von 360 000 Euro. Mit fast 300 000 Euro ist Unterfranken heuer das Schlusslicht in der Verteilungstabelle. Rund 260 000 Euro fließen außerdem an überregionale Projekte.

Mit dem Geld sollen Vereine und Kommunen in allen Regierungsbezirken bei ihrer kulturellen Arbeit unterstützt werden. Um vor allem Kultur- und Kunstprojekte in der Fläche zu fördern, sind in München und Nürnberg ansässige Projekte vom Kulturfonds ausgeschlossen. "Jede Region ist reich an kreativen Projekten, die engagierte Menschen mit viel Ideenreichtum und Herzblut umsetzen", sagte Sibler.