bedeckt München 17°

48 Verletzte in Augsburg:Laster rammt Straßenbahn

Beim Abbiegen übersah der Lastwagenfahrer eine herannahende Tram. Die Fenster der Bahn barsten, mindestens 48 Fahrgäste wurden bei dem Zusammenstoß verletzt, vier von ihnen schwer. Beide Fahrer erlitten einen Schock, der Sachschaden liegt m sechsstelligen Bereich.

48 Fahrgäste einer Augsburger Straßenbahn haben am Montagabend bei einem Unfall mit einem Lastwagen leichte bis schwere Schnittverletzungen erlitten, nachdem die Fenster barsten. Wie die Polizei mitteilte, kamen elf Verletzte in Krankenhäuser, vier von ihnen galten als schwerer verletzt. "Es handelte sich durchweg um Schnittverletzungen", sagte ein Polizeisprecher.

Laster rammt Augsburger Straßenbahn

Die Scherben in der beschädigten Straßenbahn in Augsburg, die von einem Lastwagen gerammt wurde.

(Foto: dpa)

Der Unfall kam offenbar wegen einer Unachtsamkeit des Lastwagenfahrers zustande: Der 30-Jährige fuhr beim Rechtsabbiegen mit seinem Fahrzeug trotz herannahender Straßenbahn auf die Schienen. Sein Lastzug kam zwar noch zum Stehen, allerdings schon teils auf dem Gleisbett.

"Dann ist die Straßenbahn vorbeigeschrammt an dem Lkw", schilderte der Polizeisprecher, wobei die Fensterfront auf der linken Waggonseite gesplittert sei. Aufprallverletzungen oder Stürze in dem Waggon habe es nicht gegeben, "aber die Leute haben die Scherben abbekommen".

Ob sich Kinder unter den Verletzten befinden, konnte zunächst nicht geklärt werden. Der Unfallverursacher sowie der 41 Jahre alte Straßenbahnfahrer erlitten einen Schock. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Fahrgäste.

Das Areal wurde weiträumig abgesperrt. Der Verkehr war infolge des Unfalls und der Bergung auf der Strecke für mehrere Stunden gesperrt. Ein Gutachter nahm zudem das Unfallgeschehen auf. Der Sachschaden liege im sechsstelligen Bereich, sagte der Polizeisprecher, "Straßenbahnen sind teuer".

© dapd/dpa/fran/mkoh

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite