Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Michael Brendler

Michael Brendler

Michael Brendler arbeitete nach seinem Medizinstudium eineinhalb Jahre als Arzt im Krankenhaus, bevor er in den Journalismus wechselte. Er schloss ein Volontariat bei der Westdeutschen Zeitung ab und arbeitete als Wissenschaftsredakteur bei der Badischen Zeitung, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der WELT/WELT am Sonntag und der Süddeutschen Zeitung. Für seine Artikel über medizinische Themen erhielt er unter anderem den Diakonie Journalisten-Preis, den Journalistenpreis des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin und den Journalistenpreis Orthopädie /Unfallchirurgie.

Neueste Artikel

  • SZ PlusSuizidprävention
    :Das ignorierte Sterben

    Der Staat tut zu wenig, um Selbsttötungen zu verhindern, beklagen Ethikrat und Experten. Tatsächlich gäbe es zahlreiche Mittel und Wege, um wenigstens einen Teil der etwa 9000 Opfer im Jahr zu retten.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusAntithrombose-Mittel
    :Gerinnungshemmer können im Notfall gefährlich werden

    Die Mittel verringern die Gefahr von Schlaganfällen und Thrombosen - und werden häufig verschrieben. Doch nach einem Unfall oder Knochenbruch machen sie das Operieren riskanter. Ein Mittel ist besonders problematisch.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusPandemie
    :Wie eine Corona-Infektion Schwangere und ihre Kinder gefährdet

    Covid erhöht das Sterberisiko für werdende Mütter. Und weil eine frühe Entbindung manchmal Leben retten kann, steigt auch die Häufigkeit der Frühgeburten.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusTabakkonsum
    :Warum wieder mehr Menschen rauchen

    Die Zahl der Nikotinsüchtigen hat laut einer neuen Studie in den vergangenen zwei Jahren wieder zugenommen. Experten sind schockiert von der Entwicklung.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusSilly Walks
    :Wie man beim Gehen mehr Kalorien verbrennt

    Abnehmen kann ein Spaziergang sein. Zumindest wenn man sich so bewegt wie John Cleese von Monty Python. Denn sein Silly Walk verbraucht mehr Energie, haben Forscher nun bewiesen. Aber es gibt auch Alternativen.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusEffizienter Abnehmen
    :Die beste Uhrzeit für Sport

    Seit Jahren wird gerne die Frage diskutiert: Lieber abends in die Sportschuhe, um abzunehmen, oder morgens? Eine neue Studie gibt darauf nun eine recht eindeutige Antwort.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusExklusivGesundheit
    :A-Streptokokken-Ausbruch: Wie gefährlich sind die Bakterien für Kinder?

    Auffallend viele Kinder stecken sich in Europa gerade mit Streptokokken-A-Bakterien an. Die deutschen Praxen hat die Welle noch nicht voll erreicht. Aber das kann sich schnell ändern, sagen Experten.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusPsychische Erkrankungen
    :Das Mikrobiom der Depression

    Menschen mit Depressionen haben andere Bakterien im Darm als gesunde Personen - doch sind die auch für die Entstehung der Krankheit verantwortlich?

    Von Michael Brendler
  • Zulassung in den USA
    :Medikament verzögert Diabetes bei Kindern

    Die US-Behörden haben das erste Arzneimittel zugelassen, das nicht nur gegen die Symptome der Krankheit wirkt, sondern auch ihre Entstehung bremst.

    Von Michael Brendler
  • SZ PlusMedizin
    :Ist Asthma eine Infektionskrankheit?

    Der Corona-Lockdown hatte einen unerwarteten Effekt: Es gab bei Kindern fast ein Drittel weniger Asthma-Diagnosen. Womöglich spielen Erkältungserreger eine größere Rolle bei der Entstehung dieses Leidens als gedacht.

    Von Michael Brendler