Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Johann Osel

Johann Osel

Korrespondent für Landespolitik

  • E-Mail an Johann Osel schreiben
Johann Osel, Jahrgang 1983, ist seit November 2020 Korrespondent für Landespolitik. Zuvor war er aktueller Reporter für das Bundesland Bayern. Geboren in Oberbayern, Studium der Germanistik, Journalistik und Geschichte an der Universität Bamberg, seit 2007 bei der Süddeutschen Zeitung; zunächst freier Redakteur für regionale Wirtschaft, danach zweijähriges Volontariat in München und Berlin, im Anschluss sechs Jahre Redakteur Innenpolitik mit Schwerpunkt Bildungspolitik.

Neueste Artikel

  • SZ PlusLandespolitik
    :Wie sich CSU und FW gegenseitig ihre Minister madig machen

    Die Koalitionspartner wissen eigentlich immer, was besser gemacht werden könnte - vom jeweils anderen. Das wechselseitige Misstrauen ist eine permanente leise Begleitmusik im Hintergrund. Fortsetzung folgt wohl.

    Kolumne von Johann Osel
  • Innere Sicherheit
    :Innenminister Herrmann warnt vor wachsendem Antisemitismus

    Islamisten, Rechts- und Linksextremisten: Bayerns Verfassungsschützer warnen vor wachsenden Gefahren für die Demokratie. Auch der Gaza-Krieg trägt demnach zum Extremismus bei.

    Von Johann Osel
  • Nach Russlandreise
    :AfD mahnt drei Abgeordnete ab

    Sie tourten als "Demokratie-Experten" durchs Land, als Präsident Putin dort seine Wiederwahl abhalten ließ. Dafür erteilt der Bundesvorstand den bayerischen Parlamentariern eine Verwarnung.

    Von Johann Osel und Roland Preuß
  • Tierschutz
    :Bayerns Tierheime klagen über zu wenig Unterstützung

    Überfüllung, Personal am Anschlag, zu wenig Geld - die Einrichtungen sind am Limit, auch finanziell. Grüne und SPD im Landtag kritisieren, dass künftig an der ohnehin nicht üppigen Förderung des Freistaats gekürzt werde.

    Von Johann Osel
  • SZ PlusDebatte über Bayerns Corona-Politik
    :"Wir wollten das Richtige tun, es ist uns auch größtenteils gelungen"

    Im bayerischen Landtag setzt die AfD eine Debatte über die Corona-Politik an und redet von einem "Unrechtsregime". Staatsregierung und auch Opposition widersprechen - doch eine politische Aufarbeitung hält Ministerpräsident Söder für unnötig.

    Von Andreas Glas und Johann Osel
  • Beschaffungsprobleme
    :Polizisten in Unterhosen werden Thema im Landtag

    Mit einem humorigen Internetvideo hat die Polizeigewerkschaft in Bayern auf den Mangel an Dienstkleidung aufmerksam gemacht. Nun fordert die SPD-Fraktion eine schnelle Lösung des Problems.

    Von Johann Osel
  • Sicherheitsbehörden
    :"Wir als Polizei gehen da langsam in die Knie"

    Die Fälle von Kinderpornografie steigen in Bayern fast explosionsartig. Dahinter steckt oft unbedarftes Verbreiten über Smartphones. Aber auch eine Welle von Hinweisen aus den USA, auf die die Ermittler reagieren.

    Von Johann Osel
  • Dienstkleidung
    :Die Polizei in Bayern zieht blank

    Derzeit sind 21 Uniformteile für bayerische Polizeibeamte, wie Hosen, Jacken und Mützen, nur mit Wartezeiten von mehreren Monaten lieferbar. Auf dieses ernsthafte Problem machen die Betroffenen sehr originell aufmerksam.

    Kolumne von Johann Osel
  • BMW in Niederbayern
    :Bau der neuen Batteriefabrik beginnt nach Osterfeiertagen

    Das Landratsamt Straubing-Bogen erlaubt den vorzeitigen Baubeginn in den niederbayerischen Gemeinden Straßkirchen und Irlbach. Der Fabrikbau an sich ist aber noch nicht genehmigt.

    Von Johann Osel
  • SZ PlusMarkus Söder
    :Auf der Mauer, auf der Lauer

    Markus Söder ist eigentlich ganz oben angekommen, zumindest in Bayern. Aber kann es sein, dass ihm das alles langsam zu klein wird? Eine Reise nach China, die zeigt, dass dieser Mann vielleicht noch nicht am Ziel ist.

    Von Roman Deininger, Andreas Glas und Johann Osel
  • Politik in Bayern
    :Streitbar in den Überlebenskampf

    Die SPD im Freistaat muss nicht zuletzt nach der Schlappe bei der Landtagswahl kräftig sparen. Und auch die offizielle Aufarbeitung der magereren 8,4 Prozent steht noch an. Beides löst in der Partei Unruhe aus.

    Kolumne von Johann Osel
  • Politik
    :AfD-Politiker erstattet Anzeige wegen Graffiti

    Der strafrechtlich relevante Schriftzug an einer Wand in Passau richtet sich gegen Ralf Stadler. Er spricht von einem "öffentlichen Mordaufruf" und einer "Sauerei".

    Von Johann Osel
  • SZ PlusExklusivPolitik in Bayern
    :CSU will künftig AfD-Verfassungsrichter blockieren

    Der Landtag entsendet Kandidaten an das oberste Gericht für staatsrechtliche Fragen, jüngst auch zwei Juristen auf Vorschlag der Rechtsaußen-Partei. Ein neues Gesetz soll das verhindern. Doch konkret ist das gar nicht so einfach.

    Von Johann Osel
  • Bayerischer Landtag
    :"Was soll die nächste Stufe sein - dass Sie handgreiflich werden?"

    Der Landtag debattiert über Maßnahmen gegen die Verrohung der parlamentarischen Sitten. Pöbeln und Stören soll mit Bußgeld belegt werden können. Die AfD spricht von einem "Maulkorbgesetz".

    Von Johann Osel
  • Bayerischer Landtag
    :AfD beschäftigt mehrere Personen aus dem rechtsextremen Spektrum

    Eine interne Telefonliste im Landtag führt Namen von Personen auf, die der "Identitären Bewegung" und verfassungsschutzrelevanten Burschenschaften angehören sollen.

  • Kriminalität
    :Debatte über die Rolle von Geflüchteten bei Anstieg von Straftaten

    Im Innenausschuss diskutieren die Parteien kontrovers, woran die Zunahme der Kriminalitätsrate liegt. Während die CSU illegale Migration in den Blick nimmt, legen die Grünen den Fokus auf Integrationshemmnisse.

    Von Johann Osel
  • Geldgeschenke für Wahlkreise
    :CSU und Freie Wähler öffnen die Schatztruhe

    Einmal im Jahr dürfen Abgeordnete der bayerischen Regierungskoalition Geld an ausgewählte Initiativen verteilen. Diesmal werden 100 Millionen Euro ausgeschüttet, die Opposition murrt.

    Von Johann Osel
  • Bildung in Bayern
    :Krieg und Schule

    Zivilschutzübungen im Klassenzimmer? Der Vorstoß der Bundesbildungsministerin stößt in Bayern auf Ablehnung. Dafür plant die Staatsregierung bereits, den Besuch von Jugendoffizieren an Schulen verbindlicher zu gestalten.

    Von Maximilian Gerl und Johann Osel