Zum SZ-Autorenverzeichnis

Jens-Christian Rabe

  • E-Mail an Jens-Christian Rabe schreiben
Jens-Christian Rabe ist seit 2007 Autor und Redakteur im Feuilleton. Dort versucht er als Literatur- und Popkritiker herauszubekommen, ob es stimmt, wie Adorno einmal schrieb, dass sich der Schwachsinn des Ganzen aus lauter gesundem Menschenverstand zusammensetzt - oder ob es womöglich nicht doch genau umgekehrt ist. Größere Essays unter anderem im Suhrkamp Verlag über Slavoj Zizek ("Philosophie als Telesport") und den Hass auf den Hipster ("Gegenwärtigkeit als Phantasma"), bei Kiepenheuer und Witsch über Maxim Biller ("Die Ungerechtigkeit"), bei Diaphanes über Susan Sontag ("Hip Susan") und in der Zeitschrift für Ideengeschichte über Adorno ("Keep Smiling").

Neueste Artikel

  • SZ PlusSachbuch von Daniel Kehlmann und Omri Boehm
    :Treffen sich zwei und reden über Kant

    Der Literatur-Star Daniel Kehlmann und der Philosoph Omri Boehm haben ein Gespräch über Immanuel Kant geführt. Es vollbringt das Kunststück, zugleich fundiert und zugänglich zu sein.

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusExklusivCarlo Masala und Herfried Münkler
    :"Europa treibt auseinander"

    Hilft nur noch Rüstung angesichts der Kriege in Nahost und der Ukraine? Die Politikwissenschaftler Carlo Masala und Herfried Münkler über eine neue Weltordnung, eine mögliche Wiederwahl Donald Trumps und den Widerspruch in der AfD-Politik.

    Interview von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusKaya Yanar analysiert den Nahostkonflikt
    :Jetzt aber mal "die Wahrheit"

    Der Komiker Kaya Yanar widmet ein Video dem Nahostkonflikt und wechselt darin munter die Rollen. Wer will uns da was sagen?

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusSteffen Mau und Hartmut Rosa im Interview
    :Kippt diese Demokratie?

    Rassismus, Rechtspopulismus und Sehnsucht nach Extremen in allen Debatten: Die Soziologen Hartmut Rosa und Steffen Mau im Gespräch über eine aufgewühlte Republik.

    Interview von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusStreit um Bestseller der Kabarettistin Monika Gruber
    :Wirre Maschen und starrer Sinn

    Der Piper-Verlag ändert den aktuellen Bestseller der Kabarettistin Monika Gruber nur minimal. Echte Ruhe dürfte deshalb eher nicht einkehren.

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusDave Chappelles kontroverse Comedy
    :Der Träumer

    Der so geniale wie umstrittene Comedy-Superstar Dave Chappelle machte sich zuletzt notorisch genüsslich über Minderheiten lustig. Jetzt hat er ein neues Netflix-Special.

    Von Jens-Christian Rabe
  • Favoriten der Woche
    :Paradies der Sinnlichkeit

    Die wulstigen Stoffskulpturen der Künstlerin Eva Fàbregas berühren und wollen berührt werden - und helfen gegen Einsamkeit. Diese und weitere Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton.

    Von Fritz Göttler, Tobias Kniebe, Jens-Christian Rabe, Wolfgang Schreiber und Sonja Zekri
  • SZ PlusStreit um Buch von Monika Gruber
    :Wächterin der Tugendwächter

    Eine Buchbloggerin sieht sich im neuen Bestseller der Kabarettistin Monika Gruber rassistisch angegriffen. Hat sie recht?

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusPop
    :Das sind die Alben des Jahres

    Große Kunst aus schwerer Krankheit, ein internetschaumgeborenes Mangawesen oder alte Männer mit sehr frischem Spaß an der Musik. Was man 2023 gehört haben sollte.

    Von den SZ-Popkritikerinnen und -kritikern
  • SZ PlusVon "The Bear" bis "The White Lotus"
    :Unsere Lieblingsserien

    Serie gesucht? Das Angebot in den Streamingdiensten ist riesig. Unglückliche Erben, perverse Frauen und intergalaktisch Reisende: Die SZ empfiehlt ihre Favoriten.

    Von SZ-Autorinnen und Autoren
  • SZ PlusRechtsextremismus und AfD
    :Sicher entsichert

    Wie sinnvoll ist es eigentlich, in Sachen AfD die Sprache des Verfassungsschutzes zu übernehmen?

    Glosse von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusPhilosophie des Klimawandels
    :Aus der Tiefe unserer Ohnmacht

    Die Philosophin Corine Pelluchon versucht eine Antwort auf die Frage, was Hoffnung in Zeiten der Klimakatastrophe noch bedeuten kann.

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusIsrael und Antisemitismus
    :Habermas hält das Vorgehen Israels für "prinzipiell gerechtfertigt"

    Der Philosoph plädiert allerdings für "Verhältnismäßigkeit" und verurteilt den Antisemitismus in Deutschland.

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusEröffnung der Frankfurter Buchmesse
    :Slavoj Žižek und das "Analyseverbot"

    Der Philosoph will bei der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse den kühlen Analytiker geben - und löst mit Aussagen zum Konflikt in Nahost erregte Proteste aus. Der Branche stehen aufgewühlte Tage bevor.

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusMeinungLiteratur
    :Der Wert der Worte - und was sie noch wert sind

    Die Frankfurter Buchmesse wird eröffnet, und diesmal ist die Krise wirklich da. Helfen können da nur Bücher - und die sind zum Glück besser denn je.

    Kommentar von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusJörn Leonhard: "Über Kriege und wie man sie beendet - Zehn Thesen"
    :Enorme Hypotheken

    Der Historiker Jörn Leonhard hat beispielhaft umsichtig erforscht, wie Kriege enden. Lässt sich daraus etwas über den Ausgang in der Ukraine schließen?

    Von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusInterview mit dem Soziologen Steffen Mau
    :"Die Debatte ums Klima könnte ein Megakonflikt werden"

    Der Soziologe Steffen Mau hat versucht, die These von der gespaltenen Gesellschaft nachzuweisen - und dabei noch viel beunruhigendere Entdeckungen gemacht. Ein Gespräch.

    Interview von Jens-Christian Rabe
  • SZ PlusHaben Bücher eine Zukunft?
    :Es lebt

    Mit großer Geste hat der Medienprofi Jeff Jarvis den Tod des Buches geweissagt. Jetzt widerruft er.

    Von Jens-Christian Rabe