bedeckt München 22°
Portrait  Gustav Seibt

Gustav Seibt

Autor des Feuilletons

  • E-Mail

Gustav Seibt (geboren 1959 in München) studierte Geschichte und Literaturwissenschaft in Konstanz, München, Bielefeld und Rom und promovierte bei Arno Borst. Von 1987 bis 1996 arbeitete er bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zuletzt als Leiter des Literaturblatts. Nach Stationen bei der Berliner Zeitung und der Zeit wurde er 2001 Autor der Süddeutschen Zeitung. Er ist Verfasser mehrerer Essaybände und historischer Darstellungen, darunter "Rom oder Tod" (2001) und "Goethe und Napoleon" (2008). 1995 wurde er mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ausgezeichnet. Seit 2002 ist er Mitglied der Deutschen Akademie, seit 2004 der Berliner Akademie der Künste.

Neueste Artikel