Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Claudia Koestler

Claudia Koestler

  • E-Mail an Claudia Koestler schreiben
Geboren in Bad Tölz, aufgewachsen in Bayern, Großbritannien und Norddeutschland, Studium der Skandinavistik, Germanistik und Anglistik in Köln und Reykjavík. Nach freiberuflicher Tätigkeit und Jahren in Ísland als Autorin und Kulturmanagerin kehrte sie 2001 nach Bayern zurück und wandte sich dem Journalismus zu. Seit 2013 bei der SZ.

Neueste Artikel

  • Starkbierfest in der Loisachhalle
    :Endstation Wolfratshausen

    Von wegen Frühling und Tralala: Wenn die Loisachtaler Bauernbühne die lokale Politik aufs Korn nimmt, müssen sich Amtsträger ganz schön warm anziehen.

    Von Claudia Koestler
  • IHK-Umfrage-Ergebnis
    :Wirtschaft im Oberland stagniert

    Energiepreise, Fachkräftemangel und ausufernde Bürokratie sorgen bei Unternehmen für akute Unzufriedenheit.

    Von Claudia Koestler
  • Agrarpolitik
    :Mittel der Wahl

    Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, spricht im Waldramer Badehaus über Demokratie - und wird von protestierenden Landwirten umkreist.

    Von Claudia Koestler
  • Wolfratshauser Immobilie
    :Schlummerndes Millionenprojekt

    Wie soll es mit der Happschen Apotheke in der Wolfratshauser Innenstadt weitergehen? Ein Vorschlag der Steuerungsgruppe Fairtrade findet zwar Gefallen, deckt aber Probleme auf.

    Von Claudia Koestler
  • Wirtschaft in Wolfratshausen
    :Unter Ausschluss der Möbelhäuser

    Die Loisachstadt darf nicht länger erlauben, dass Geschäfte an verkaufsoffenen Sonntagen im gesamten Stadtgebiet öffnen.

    Von Claudia Koestler
  • Wolfratshauser Etat
    :Wenig Spielraum

    Der Stadtrat verabschiedet einstimmig seinen Etat. Heuer kann die Stadt noch von den Rücklagen zehren. Aber 2027 könnte der Schuldenstand 35 Millionen Euro betragen.

    Von Claudia Koestler
  • MeinungKommentar zu den Protesten gegen Rechtsextremismus
    :Lokal handeln, global wirken

    Dass die Demonstrationen wahrscheinlich nur jene Menschen zusammenbringen, die bereits ähnlich denken, muss Anlass sein, dass es weitergeht: auf der Straße genauso wie im Alltag.

    Kommentar von Claudia Koestler
  • Politischer Aschermittwoch in Bad Tölz-Wolfratshausen
    :Wider den Verbalradikalismus

    Der SPD-Kreisverband veranstaltet als einzige Gruppierung einen rhetorischen Schlagabtausch nach Fasching - auch wenn der Fisch den Fluss stört.

    Von Claudia Koestler
  • Finanzielle Unterstützung
    :Ein Großereignis wirkt nach

    Königsdorf spendet Geld, das aus der Glühweinstand-Aktion am Münchner Marienplatz stammt.

    Von Claudia Koestler
  • Fasching im Oberland
    :Von Frohsinn im Wahnsinn

    In Egling wird nach zehn Jahren wieder eine Bettelhochzeit gefeiert, und in Penzberg säumen Tausende den Faschingsumzug.

    Von Claudia Koestler
  • Fasching in der Loisachstadt
    :"Summa summarum: summ summ"

    Wolfratshausen feiert in der Innenstadt wieder narrisch. Dass die Jecken und Faschingsgesellschaftler hierbei nahezu unter sich bleiben, ficht niemanden an.

    Von Claudia Koestler
  • Gärten im Landkreis
    :Finger weg vom Holz

    Kreisbehörde erinnert an Verbot von größeren Schnitten und Fällungen zwischen März und September.

    Von Claudia Koestler
  • Kultur und Finanzen
    :Vom Kunstturm zum "Hotspot"

    Wolfratshausen fördert die Erweiterung des Angebots um Musik und Szenisches mit 5000 Euro in der Hoffnung auf die Belebung der Innenstadt.

    Von Claudia Koestler
  • Großeinsatz in Gelting
    :Brand in Batterie-Prüflabor

    In einer Industrieanlage im Gewerbegebiet fängt ein Autobatteriespeicher, der in einem Container gelagert wurde, Feuer.

    Von Claudia Koestler
  • Häner tritt aus der FDP aus
    :"Ich werde nie mit machthungrigen Autokraten zusammenarbeiten können"

    Der Kreisrat und Geretsrieder Stadtrat Edmund Häner begründet seinen Parteiaustritt mit der Arbeit des Kreisverbands und kritisiert diesen scharf.

    Von Claudia Koestler
  • Manager und Autor aus Egling
    :Der Glücksbringer

    Der Thanninger Stephan Oberacher hat eine PR-Agentur aufgebaut und saniert inzwischen weltweit Unternehmen. Doch persönliche Erlebnisse haben ihn gelehrt, was wirklich wichtig ist. Nun hat er sein erstes Buch veröffentlicht.

    Von Claudia Koestler
  • SZ-Adventskalender
    :"Ich bin nix Mensch"

    Ali T. arbeitet 30 Jahre lang fleißig. Doch nach einem schweren Arbeitsunfall wird der Familienvater arbeitslos und rutscht in eine Depression.

    Von Claudia Koestler
  • Gesundheitsversorgung in Bad Tölz
    :Asklepios bleibt

    Erbbaurechtsvertrag zwischen Klinik-Unternehmen, Stadt und Landkreis gilt nun bis 2067.

    Von Claudia Koestler