Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Birgit Kruse

Birgit Kruse

Stellvertretende Leiterin des Ressorts Wochenende

  • Plattform X-Profil von Birgit Kruse
  • E-Mail an Birgit Kruse schreiben
Birgit Kruse ist stellvertretende Leiterin des Ressorts Wochenende. Zuvor hat sie das Ressort Reise, Mobilität, Sonderthemen stellvertretend geführt sowie das Online-Team des Ressorts München, Region, Bayern aufgebaut und geleitet. Als Leitende Redakteurin hat sie sich um die Planung und Umsetzung von digitalen Schwerpunkten sowie Storytelling-Projekten gekümmert.

Neueste Artikel

  • SZ PlusNähen
    :Mit Stich und Faden

    Lange Zeit galt Nähen als biederes Hobby. Inzwischen zählt es zu den DIY-Trends. Über die Erfinder der Nähmaschine, einfache Tipps für Anfänger und den Irrglauben, dass Nähen ein einsames Hobby sei.

    Von Birgit Kruse
  • SZ PlusLiteratur
    :Kurz mal wegträumen

    Boho-Style, Teppichkunst oder Lebensgeschichten: SZ-Autorinnen und -Autoren stellen ihre Lieblingsbücher aus der Welt des Gestaltens vor.

    Von Anne Goebel, Birgit Kruse, Max Scharnigg, Stephanie Schmidt und Laura Weißmüller
  • SZ PlusDesign und Architektur
    :Schöner schauen

    Opulente Innenräume, ambitionierte Holzarchitektur und Inspirationen für den nächsten Umbau: SZ-Autorinnen und -Autoren stellen ihre Lieblingsbildbände aus der Welt der Gestaltung vor.

    Von SZ-Autorinnen und SZ-Autoren
  • Kfz-Versicherung
    :Wer zahlt bei Winterschäden am Auto?

    Bei extremer Witterung rutschen Autos in den Graben, Bäume stürzen unter der Last des Schnees aufs Blech. Die Versicherung springt aber nicht immer ein. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

    Von Birgit Kruse und Felix Reek
  • SZ PlusUrlaub in Deutschland
    :Auf in den Herbst

    Mythische Gewässer, bunte Urwälder, neue Weine und alte Apfelsorten: 14 Orte, an denen Deutschland in dieser Jahreszeit besonders schön ist.

    Von SZ-Autorinnen und SZ-Autoren
  • SZ-Kolumne "Mitten in ..."
    :Fotografieren will gelernt sein

    Ein SZ-Redakteur überlässt in Wien einem Fremden seine Kamera für ein Erinnerungsfoto. Das ist keine so gute Idee. Drei Anekdoten aus aller Welt.

  • Liveblog zum Krieg in der Ukraine
    :Russland will sich aus Cherson zurückziehen

    Am Anfang des Krieges war die Eroberung der ukrainischen Großstadt eine Erfolgsmeldung für die russische Armee. Nun sieht es dort nach einer Niederlage aus. Der ukrainische Präsident Selenskij weigert sich, zum G-20-Treffen nach Indonesien zu reisen, sollte Putin auch kommen.

  • Liveblog zum Krieg in der Ukraine
    :Russland scheitert im UN-Sicherheitsrat

    Moskau wollte mit einer Resolution die angebliche Produktion von Biowaffen durch die USA in der Ukraine verurteilen lassen. Die Ukraine meldet Kämpfe um die Städte Bachmut und Soledar im Donbass.

  • Liveblog zum Krieg in der Ukraine
    :Baerbock: Putin weitet Krieg auf andere Teile der Welt aus

    Die deutsche Außenministerin wirft Russland vor, durch den Stopp des Getreideabkommens den Krieg und seine Folgen in die internationale Gemeinschaft zu tragen. Slowenien gibt Kampfpanzer an die Ukraine ab.

  • Versprecher von Edmund Stoiber
    :"Wenn Sie vom Hauptbahnhof starten..."

    Edmund Stoiber hat sich mehrfach verewigt. Politisch, klar, als Ministerpräsident und CSU-Chef. Sprachlich aber hat er noch weit über Bayern hinaus für Unterhaltung gesorgt. Seine schönsten Versprecher.

    Von Birgit Kruse
  • SZ-Kolumne "Mitten in ..."
    :Nicht ganz easy, Isi!

    Eine Münchner Freundinnen-Clique handelt sich Ärger beim Online-Bezahlen ein, weil eine von ihnen einen missverständlichen Verwendungszweck einträgt. Drei Anekdoten aus Deutschland und Europa.

  • SZ PlusRenault Megane E-Tech Electric im Test
    :Das Auto, das keinen Regen mag

    Endlich ein richtig schicker Kompaktwagen mit Batterieantrieb. Doch Renault lässt sich beim Megane E-Tech Electric jedes bisschen Eleganz teuer bezahlen. Und wetterfühlig ist er auch noch.

    Von Joachim Becker und Birgit Kruse
  • München
    :Und in den Trümmern eine Zukunft

    Bayern feiert das 75-jährige Bestehen seiner Verfassung. Als sie 1946 beschlossen wird, kämpft München noch mit den Folgen des Krieges.

    Von Birgit Kruse
  • SZ PlusStudieren in Corona-Zeiten
    :Forschung und Leere

    Keine Vorlesungen im Hörsaal, kein Studium im Ausland und kein Kontakt zu Kommilitonen - wie Studenten den Corona-Alltag erleben.

    Von Lea Arbinger, Sophia Kaiser und Gino Dambrowski (Fotos)
  • SZ PlusMitspracherecht
    :Die Macht der Bürger

    Seit 25 Jahren können die Münchner die Entwicklung ihrer Stadt aktiv gestalten. Ein Überblick über die bedeutendsten Bürgerentscheide.

    Von Heiner Effern und Anna Hoben
  • SZ PlusCovid 19
    :Wir und das Virus

    Die Infektionszahlen in München steigen wieder deutlich - und mit ihnen steigt die Angst. Münchner erzählen, wie sie mit der neuen Corona-Welle umgehen.

    Von Lea Arbinger, Sabine Buchwald, Sophia Kaiser, Bernd Kastner und Gino Dambrowski (Fotos)
  • 1945: Erste Ausgabe
    :Die Geburt der Süddeutschen Zeitung

    Aus dem Blei, mit dem Hitlers "Mein Kampf" gesetzt wurde, entsteht die erste Druckplatte der SZ. Über die Geburtsstunde der neuen, Freiheit und Demokratie verpflichteten Zeitung. Ein Augenzeugenbericht.

    Von Werner Friedmann und Birgit Kruse (Digitale Umsetzung)
  • SZ Plus1989: Fall der Berliner Mauer
    :Der Weg in die Freiheit

    Hunderte Menschen auf der Mauer, sie fallen sich in die Arme, sind fassungslos und im Freudentaumel: Am 10. November 1989 fällt die Grenze zwischen Ost und West. Wie damals in der SZ berichtet wurde.

    Von SZ-Autoren