Ratgeber: Fahren bei Schnee und Eis:Acht Fehler beim Autofahren im Winter

Ratgeber: Fahren bei Schnee und Eis: Gerade auf Landstraßen kann ein Wintereinbruch für Autofahrer zur Rutschpartie werden.

Gerade auf Landstraßen kann ein Wintereinbruch für Autofahrer zur Rutschpartie werden.

(Foto: imago images/imagebroker)

Nach dem milden Herbst fällt es schwer, sich auf den Winter umzustellen. Hier einige Tipps, was man bei Schnee und Eis nicht tun sollte und wie man sicher unterwegs ist - auch mit dem E-Auto.

Von Joachim Becker, Christina Kunkel und Felix Reek

1. Nur ein Guckloch freikratzen

Jeder Autofahrer kennt die Situation: Morgens ist die Zeit knapp - und die Scheiben des Wagens sind vollkommen vereist. Ein kleines Guckloch muss reichen. Es geht schließlich vor allem darum, die Straße zu sehen. Immer wieder begegnet man im Winter Autofahrern, die nur einen Teil ihrer Frontscheibe freigekratzt haben.

Zur SZ-Startseite
Pressebilder: Norrland Train

SZ PlusReise mit dem Nachtzug
:Der Polarlicht-Express

Tatsächlich kann man mit dem Nachtzug zu einem der besten Orte der Welt fahren, um Polarlichter zu sehen. Dabei sind diese nur die Krönung einer erstaunlichen Reise in die Dunkelheit.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: