bedeckt München 28°

Weltpremiere: Audi Q5:Kerniger Allroad

Audis SUV-Rückstand gegenüber BMW ist mächtig. Mit dem Q5 schickt Audi einen kleinen Bruder des Q7 und Jäger des X3 ins Rennen. Die Kreuzung aus Geländewagen und Avant könnte zum Bestseller werden.

Audi, Erfinder des Quattro und die sportliche Eleganz in der deutschen Automobillandschaft, geht auf Verfolgungsjagd. Auf der Peking Autoshow zeigen die Ingolstädter erstmals den neuen Q5.

Soll die Jagd auf BMW X3 und andere Kompakt-SUVs eröffnen: der Audi Q5

(Foto: Foto: Audi)

Avant-Styling und kraftvolle Motoren

Man ist spät dran - aber nicht allein: Ähnlich wie Mercedes und Volvo hat Audi den Trend zum Mittelklasse-SUV verschlafen. Wer es robust wollte, konnte sich nur für den mächtigen Q7 oder den pseudo-rustikalen A6 Allroad entscheiden.

Ab Sommer geht es auch eine Nummer kleiner: Mit gewohnt sehenswertem Avant-Styling, Allradantrieb und kraftvollen Motoren prescht der 4,63 Meter lange Crossover Q5 der enteilten Konkurrenz aus Asien und Europa hinterher. Das sportliche Design ist eine Symbiose aus Audi A4 Avant und VW Touareg, gefällt allemal und ist praktisch zudem.

Im Innenraum gibt es dank des 2,81 Meter langen Radstandes genügend Platz für fünf Personen. Die in der Neigung verstellbare Rückbank lässt sich um zehn Zentimeter in der Länge verschieben. Hinter der aufgesetzten Heckklappe steht ein Laderaum zwischen 540 und 1560 Litern zur Verfügung.

Audi Q5

Zwischen Geländewagen und Kombi