bedeckt München

VW Space Up! Blue:Klein und rein

Nach dem Up! und dem Space Up! stellt VW nun die umweltfreundliche Microbus-Variante vor: den Space Up! Blue.

7 Bilder

VW Space Up Blue!

Quelle: SZ

1 / 7

Von wegen geburtenschwache Jahrgänge. Auf der Los Angeles Autoshow stellt Volkswagen innerhalb von zwei Monaten sein drittes Baby vor: den Space Up! Blue.

Der Up! war klein und zierlich, der Space Up! flexibel und geräumig. Jetzt kommt mit dem Space Up! Blue die nötige Spannung in das schmucke Trio. Angetrieben wird die ...

VW Space Up Blue!

Quelle: SZ

2 / 7

... nur 3,68 Meter lange VW-Studie Space Up! Blue von einem 45 kW/61 PS starken Elektromotor, der von zwölf leistungsstarken Lithium-Ionen-Batterien gespeist wird.

VW Space Up Blue!

Quelle: SZ

3 / 7

Für längere Fahrten hat die neueste Wolfsburger Microbus-Konzeption in der Front eine Hochtemperatur-Brennstoffzelle, die ein Fahren über lange Distanzen ermöglichen soll.

VW Space Up Blue!

Quelle: SZ

4 / 7

Damit lässt sich der tägliche Weg zu Arbeit, Freizeit oder Einkauf ohne jegliche Abgase erledigen. Aufgeladen wird wie bei der viel beachteten Elektrostudie des Chevrolet Volt von der Detroit Motor Show an der Streckdose.

VW Space Up Blue!

Quelle: SZ

5 / 7

Wie schon beim Space Up! ist die Heckscheibe zweigeteilt.

Im reinen Batteriebetrieb hat der Space Up! Blue eine Reichweite von rund 100 Kilometern. Durch Einsatz der Brennstoffzelle verlängert sich die Gesamtreichweite auf bis zu 350 Kilometer. Für zusätzliche Energie sorgt ...

VW Space Up Blue!

Quelle: SZ

6 / 7

... ein überdimensionales Solarmodul auf dem Fahrzeugdach. Die Höchstgeschwindigkeit des neuzeitlichen Samba-Busses liegt bei 120 km/h.

VW Space Up Blue!

Quelle: SZ

7 / 7

Sieht innen nach viel Platz aus - wenn es bei dieser Konzeption bleibt.

Alle Fotos: pressinform

© sueddeutsche.de/Pressinform/gf
Zur SZ-Startseite