bedeckt München 21°

VW Jetta neu:Bühne frei

Aufmerksamkeit muss sein: VW sperrte kurzerhand den Times Square in New York, ließ den US-Star Katy Perry auftreten - und präsentierte den neuen VW Jetta.

12 Bilder

VW Jetta

Quelle: SZ

1 / 12

Aufmerksamkeit muss sein: VW sperrte kurzerhand den Times Square in New York, ließ den US-Star Katy Perry auftreten - und präsentierte den neuen VW Jetta.

Mit dem Senioren-Image des Jetta soll es ab sofort vorbei sein - zumindest wenn es nach Volkswagen geht. Schon am Tag vor der Weltpremiere des neuen VW Jetta war der legendäre Times Square zwischen den Ehrenmalen von Father Duffy und George M. Cohan kaum wiederzuerkennen: Weißer Sandstrand, echter Rasen und eine eigene Bühne - Volkswagen ließ es bei der Weltpremiere des neuen Jetta so richtig krachen.

VW Jetta

Quelle: SZ

2 / 12

Pop-Star Katy Perry, erfolgreichste US-Sängerin der vergangenen Jahre, gab ein Kurzkonzert und sprang dem neuen VW Jetta bei ihrem neuesten Hit California Girls auch noch auf die Motorhaube.

VW Jetta

Quelle: SZ

3 / 12

Eine glänzend aufgelegte Katy Perry und drei Jetta-Modelle strahlten um die Wette. Und auf den ...

VW Jetta

Quelle: SZ

4 / 12

... mächtigen Leuchtreklamen des Square zogen diesmal nicht Kinotrailer von Sex and the City 2 oder lokalen Musicals alle Blicke auf sich, sondern Stefan Jacoby, CEO von Volkswagen Nordamerika.

VW Jetta

Quelle: SZ

5 / 12

"Wir schlagen mit dem neuen Jetta ein neues Kapitel auf", gab sich Stefan Jacoby selbstbewusst. "Volkswagen ist in den USA zu Hause." Produziert wird der neue Jetta allerdings in Mexiko.

VW Jetta

Quelle: SZ

6 / 12

Front und Heck der jetzt 4,64 Meter langen Limousine (Radstand: plus neun Zentimeter) sind klar gezeichnet und lassen den Jetta deutlich breiter und eigenständiger als bisher erscheinen.

VW Jetta

Quelle: SZ

7 / 12

Nun wirkt der Jetta der Generation 2011 eher als Verwandter der nächsten Passat-Familie, die Ende des Jahres ihre Premiere feiert. Kaum etwas erinnert noch an den Golf.

VW Jetta

Quelle: SZ

8 / 12

Im Innenraum setzt der Jetta ebenso wie seine Brüder Klassenmaßstäbe. Auch Haptik, Verarbeitung und Ergonomie bekommen Bestnoten.

VW Jetta

Quelle: SZ

9 / 12

In den USA und Kanada wird der neue Jetta mit drei Benzin-Motoren und einem Turbodiesel (TDI Clean Diesel) angeboten.

Als Einstiegsmotorisierung gibt es einen Benziner mit 85 kW / 115 PS und einen Common-Rail-TDI mit 103 kW / 140 PS.

Überarbeitet wurden der bekannte 2,5-Liter-Benziner mit 125 kW / 170 PS und das sportliche Topaggregat, der aufgeladene 2.0 TSI mit 147 kW / 200 PS, der ab 2011 den Jetta GLI in Nordamerika antreiben wird.

VW Jetta

Quelle: SZ

10 / 12

In Europa wird es eine andere Motorenstrategie geben - wobei kleinere Hubräume und Aufladungen bei allen Motoren maßgebend sein werden.

Vier von sechs Motoren werden 2011 neu im Jetta-Programm aufgenommen: Der 1.2 TSI (77 kW / 105 PS), der 1.4 TSI (118 kW / 160 PS) sowie die zwei Common-Rail-Turbodiesel 1.6 TDI (77 / kW 105 PS) und 2.0 TDI (103 kW / 140 PS). Bekannt von anderen Modellen sind der 1.4 TSI (90 kW / 122 PS) und der 2.0 TSI (147 kW / 200 PS).

VW Jetta

Quelle: SZ

11 / 12

Bis auf den 1.2 TSI können alle Motoren optional mit einem Sechsgang-DSG (77-kW-TDI, 103-kW-TDI, 147-kW-TSI) sowie Siebengang-DSG (90-kW-TSI, 118-kW-TSI) kombiniert werden.

Sparmeister sind der 1,2 TSI, der 5,3 Liter Super auf 100 Kilometern verbrauchen und der 1.6 TDI, der sich auf der gleichen Strecke mit 4,1 Litern Diesel zufrieden geben soll.

VW Jetta

Quelle: SZ

12 / 12

Der Preis für das Basismodell VW Jetta S liegt in den USA bei 15.995 Dollar. Marktstart ist Ende September. Weitere Ausstattungsvarianten sind Jetta SE, SEL und TDI.

In Europa kommt der neue VW Jetta Anfang 2011 zu Preisen ab unter 20.000 Euro auf den Markt. Hier wird es bei den Bezeichnungen Trendline, Comfortline und Highline bleiben.

Das Basismodell verfügt unter anderem über eine geteilte Rücksitzlehne, Kofferraum-Fernentriegelung, Klimaanlage und sechs Airbags.

© sueddeutsche.de/Pressinform/gf
Zur SZ-Startseite