Verkehr: Vision 2050Nachhaltiger Verkehr

Emissionsfrei, flexibel und intelligent vernetzt: Das Fraunhofer-Institut stellt eine Vision für nachhaltigen Verkehr im Jahr 2050 vor. Für manche Autohersteller könnte sie allerdings zur Horror-Vision werden.

Emissionsfrei, flexibel und intelligent vernetzt: Das Fraunhofer-Institut stellt eine Vision für nachhaltigen Verkehr im Jahr 2050 vor. Für manche Autohersteller könnte sie allerdings zur Horror-Vision werden.

Zwei Autos in der Garage, mit dem Wagen zur Arbeit, in den Urlaub und auch zum Brötchenholen - für viele Familien ist der fahrbare Untersatz das wichtigste Verkehrsmittel.

Im Jahr 2050 soll das Vergangenheit sein. Es gibt nur noch 250 Autos pro 1000 Einwohner, weniger als die Hälfte im Vergleich zu heute. Der stark reduzierte Autoverkehr ist reibungslos mit öffentlichen Verkehrsmitteln verknüpft.

Bild: Fraunhofer-ISI/Judith Kozinski 5. April 2011, 15:252011-04-05 15:25:18 © sueddeutsche.de/Pressinform/gf