Ein stinknormales SUV? Das reicht Ford völlig. Einen sportlichen Geländewagen im VW-Touareg-Format wollten sie schon lange im Programm haben. Mit dem Edge haben sie ein solches Modell jetzt von der amerikanischen Konzernmutter spendiert bekommen. Zwar passt der Edge mit seinem kantigen Design - der Name kommt eben nicht von ungefähr - formal nicht so recht ins europäische Ford-Portfolio. Aber egal, Ford freut sich.

Doch welches Konzept funktioniert im Alltag besser? Das des Franzosen mit Vorderradantrieb und Benzinmotor? Oder das des Deutsch-Amerikaners mit Allradantrieb und Biturbo-Diesel?

Bild: Ford-Werke GmbH 23. Juni 2017, 05:442017-06-23 05:44:23 © SZ.de/harl/mike/ghe