bedeckt München 14°
vgwortpixel

Elektromobilität:Warten auf die Prämie

Elektroautos Parkplatz

Parkplätze für E-Fahrzeuge in Laatzen bei Hannover. Die Verbraucher sollen auf umweltfreundlichere Wagen umsteigen, doch das wird ihnen schwer gemacht.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Im November wurde ein höherer Bonus für Elektroautos angekündigt. Passiert ist seitdem: nichts. Warum es rentabler sein könnte, mit dem Kauf eines umweltfreundlichen Fahrzeugs zu warten.

Nach einer halben Stunde gibt der BMW-Verkäufer auf. Er würde ja gerne ein Angebot für den elektrischen Mini machen, aber was das Auto genau kosten wird, lässt sich selbst nach zwei Telefonaten und ausgiebiger Suche in internen Handreichungen nicht herausfinden. Sein Rat: doch besser noch ein bisschen zu warten mit dem Autokauf. "Teurer wird es sicher nicht, höchstens günstiger." Wie viel muss der Kunde selbst zahlen und was geben der Staat und die Hersteller als Prämie dazu? Wie der BMW-Verkäufer preisen viele Autohändler ihre Elektromodelle im direkten Kundenkontakt schon mit dem Umweltbonus von bis zu 6000 Euro an. Nur: Wer jetzt einen Kaufvertrag für ein neues Elektrofahrzeug unterschreibt, der könnte ein schlechtes Geschäft machen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Simon Verhoeven
"Die Jugend wünscht sich keinen weiblichen James Bond"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Psychologie
Die Dunkle Triade
Teaser image
Türkgücü München
"Das ist kein Geheimplan. Es ist ein Plan"
Zur SZ-Startseite